Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Turnhallen-Sperrung sorgt weiter für Unruhe

Zeuthen Turnhallen-Sperrung sorgt weiter für Unruhe

Die Sperrung der Turnhalle an der Grundschule am Wald in Zeuthen sorgt im Ort weiter für Unruhe. Jonas Reif (Grüne) berichtet von Informationen, nach denen bereits am 8. September von Gefahr im Verzug gesprochen worden sei. Er und andere Gemeindevertreter beantragten deshalb Akteneinsicht in sämtliche Unterlagen zu dem Vorfall.

Zeuthen 52.3476518 13.6207615
Google Map of 52.3476518,13.6207615
Zeuthen Mehr Infos
Nächster Artikel
Zwischen Ablehnung und Zuversicht

Warum wurde die Sporthalle erst jetzt gesperrt?

Quelle: Andrea Müller

Zeuthen. Die Schließung der Sporthalle an der Grundschule am Wald in Zeuthen sorgt weiter für Unruhe im Ort. Während die Gemeindeverwaltung eine kurze Stellungnahme dazu veröffentlicht hat, wonach bei einer turnusmäßgen Kontrolle augenscheinliche Mängel festgestellt wurden, woraufhin ein Sachverständiger hinzu gezogen wurde, der zu seiner sofortigen Sperrung riet, dringen aus anderen Fraktionen weitere Details durch.

Jonas Reif (Grüne) berichtet, dass bereits im Sozialausschuss von einem Sachbearbeiter aus der Schulverwaltung mitgeteilt worden war, dass bereits am 8. September Schäden an der Holzkonstruktion – resultierend aus mangelndem Bautenschutz – festgestellt worden waren. Schon damals sei von Gefahr im Verzug die Rede gewesen. Doch erst am 4. Oktober habe ein Experte das Gebäude besichtigen können, woraufhin die Turnhalle sofort – nämlich am Dienstag um 11 Uhr – gesperrt worden sei. „Mehrere Gemeindevertreter wunderten sich, warum die Sperrung der Halle nicht bereits am 8. September erfolgte“, so Jonas Reif. In dem Zusammenhang erinnert er an den Einsturz eines Hallendaches in Bad Reichenhall im Jahr 2006, bei dem 15 Menschen starben.

Gemeindevertreter wollen Akteneinsicht

Genauso wie Karl-Uwe Fuchs (FDP) beantragten mehrere Gemeindevertreter jetzt Akteneinsicht in sämtliche Unterlagen zu dem Vorfall. Nach Aussagen von Reif stoße dies im Rathaus auf wenig Verständnis. Es sei gefragt worden, was man sich davon erhoffe. Zudem sei ihnen die Auskunft erteilt worden, dass eine Akteneinsicht frühestens nach der Gemeindevertretersitzung am 12. Oktober möglich ist.

„Warum kann man keine sofortigen Akteneinsicht gewähren, wenn man sich die Dokumentation der jährlichen Gebäudeschau ansehen möchte?“, fragt der Grünen-Politiker. Diese müsse vorliegen, falls bei einem Schaden die Schuldfrage zu klären ist. Auch er ist der Meinung, dass der Mangel an der Dachkonstruktion der Sporthalle nicht von heute auf morgen eingetreten sein kann. Zudem sei die Dachkonstruktion erst vor wenigen Jahren umfassend instandgesetzt und mit neuer Farbe versehen worden. Wenn ein konstruktiver Bautenschutz gefehlt habe, wie es jetzt vom Sachverständigen festgestellt worden sei, wäre die Frage zu klären, warum das nicht schon viel eher aufgefallen ist.

Halle bis auf Weiteres geschlossen

Zeuthens Bürgermeisterin Beate Burgschweiger (SPD) sagte, die Akteneinsicht werde vorbereitet und könne in der kommenden Woche vorgenommen werden. Allerdings sei es normales Prozedere, dass dann ein Amtsleiter oder sie selbst anwesend sei. Im Übrigen führe sie selbst die Kommunikation mit den Gemeindevertretern: „Keiner im Haus ist berechtigt, derartige Fragen nach dem Sinn einer Akteneinsicht zu stellen.“

Bis auf Weiteres muss die Halle an der Grundschule für den Sportunterricht gesperrt bleiben. Auch Vereinssport und kulturelle Veranstaltungen können dort nicht stattfinden.

Von Andrea Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg