Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Unfall nach Nies-Attacke
Lokales Dahme-Spreewald Unfall nach Nies-Attacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 13.11.2017
Der Kleintransporter kam im Graben hinter der Leitplanke zum Liegen, er musste mit schwerem Gerät auf die Straße gehoben werden. Quelle: Aireye
Schönefeld

Der Fahrer eines mit Computertechnik beladenen Kleintransporters ist am Montagvormittag auf der A113 nahe der Anschlussstelle Schönefeld Süd mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Vorbei an der beginnenden Schutzplanke und durch den Entwässerungsgraben landete das Fahrzeug schließlich 20 Meter weiter auf der Beifahrerseite.

Kran im Einsatz

Einsatzkräfte der Feuerwehr trafen am Unfallort auf einen unverletzt gebliebenen Fahrer. Nach eigenen Angaben hatte dieser während der Fahrt einen Nies-Anfall erlitten, der schließlich zu dem Unfall führte. Beladen war der Lieferwagen mit Technik eines Internet-Portals. Der beauftragte Bergedienst hob das relativ leichte Fahrzeug mit einem Kran aus dem Bankett und setzte es auf der anderen Seite der Schutzplanke auf allen vier Rädern am Abschleppfahrzeug ab.

Verkehr kaum beeinträchtigt

Zur Bergung des Unfallfahrzeugs musste ein Teil der Schutzplanken abmontiert werden. Alles in allem waren Feuerwehr und Bergeunternehmen etwa zwei Stunden beschäftigt. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die A113 zwischen Schönefeld-Süd und der Anschlussstelle BER nur zweispurig befahrbar, es kam allerdings kaum zu Behinderungen des fließenden Verkehrs.

Von MAZonline

Die Kneipennacht ist in Königs Wusterhausen eine Institution. Entlang der Bahnhofstraße gab es auch in diesem Jahr einiges um die Ohren. Einige Besucher sahen am späten Abend aber noch Verbesserungspotenzial für das nächste Jahr.

13.11.2017

Pünktlich 11.11. Uhr am 11.11. haben die Narren in Königs Wusterhausen die Macht übernommen. Die 63. Saison der Karnevalsgesellschaft Königs Wusterhausen 1954 steht unter dem Motto „Einfach märchenhaft – Prinzessin sucht Schneiderlein“.

12.11.2017

Jugendliche Randalierer haben in Wünsdorf unter den Augen von Zeugen die Scheiben eines Autos eingeschlagen und daraus zwei Warnwesten gestohlen. Das allein klingt schon wenig professionell. Was dann geschah, setzte dem ganzen allerdings die Krone auf.

12.11.2017