Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Unfallflucht am Autobahnrastplatz
Lokales Dahme-Spreewald Unfallflucht am Autobahnrastplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 17.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Am Fichtenplan: Unfall beim Rangieren

Der Polizei wurde am Mittwochnachmittag eine Verkehrsunfallflucht im Bereich einer Tankstelle auf dem Rastplatz „Am Fichtenplan Süd“ gemeldet. Ein bisher unbekannter Lkw-Fahrer fuhr dabei vermutlich beim Rückwärtsfahren gegen einen anderen Lkw beschädigte so die Motorhaube des Fahrzeugs. Es entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Verletzt wurde niemand.

+++

Waltersdorf: Mann nach Unfall zum Arzt

Am Donnerstagvormittag hat sich im Kreisverkehr in der Waltersdorfer Karl-Marx-Straße ein Unfall ereignet. Der Fahrer eines Nissans missachtete bei der Einfahrt in den Kreisel einen Toyota. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Durch die Kollision entstand ein Sachschaden von schätzungsweisen 4000 Euro, der 59-jährige Toyota-Fahrer klagte im Anschluss über Nackenschmerzen und begab sich zum Arzt.

+++


Königs Wusterhausen: Betrunken hinter dem Steuer

In der Berliner Straße in Königs Wusterhausen wurde am Donnerstagmorgen um 6.45 Uhr ein betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 43-jährige Fahrer wies einen Alkoholwert von 1,15 Promille auf, so dass die Entnahme einer beweissichernden Blutprobe veranlasst wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

+++

Wolziger See: Kollision auf dem Wasser

Da der Bootsführer eines Charterbootes auf dem Wolziger See mit den am Mittwoch vorherrschenden Windverhältnissen nicht umgehen konnte, kollidierte er beim Anlegemanöver an einer Steganlage gegen 16 Uhr mit vier Booten. Zum verursachten Schaden liegen noch keine Erkenntnisse vor, die Wasserschutzpolizei nahm den Unfall auf.

Von MAZ-Online

Dahme-Spreewald Naturschutz in Königs Wusterhausen - Schutz der Bäume ist eine Mammutaufgabe

Für die Stadt Königs Wusterhausen, die flächenmäßig nur zehnmal kleiner als die gesamte Großstadt Berlin ist, gestaltet sich die Pflege der Bäume an öffentlichen Straßen sowie auf Schulhöfen, Kitas oder Friedhöfen mehr und mehr zu einer Mammutaufgabe, die kaum noch zu bewältigen ist. Hier mangelt es an Personal, an Geld sowie an geeigneten Fachfirmen.

20.09.2015
Dahme-Spreewald 11. Luft- und Raumfahrttag in Wildau - Wirtschaft fordert Offenhalten von Tegel

Beim Luft- und Raumfahrttag in Wildau wurde nicht nur Fachchinesisch gesprochen. Vertreter der Luftfahrtbranche warteten mit einer klaren Forderung auf: Der Flughafen Berlin-Tegel sollte für Geschäftsflieger offen bleiben, wenn der BER in Betrieb geht.

19.09.2015

Die Gretchenfrage für das Bürgerhaus in Kablow lautet Abriss oder grundhafte Sanierung. Vier Varianten stehen zur Diskussion, wobei die Baukosten zwischen 1,4 und fast zwei Millionen Euro schwanken. Im Rathaus wird die teuerste Lösung favorisiert. Dabei lässt Bürgermeister Lutz Franzke (SPD) keinen Zweifel: „Das ist eine politische Entscheidung.“

19.09.2015
Anzeige