Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Verfahren gegen Ennullat vor Einstellung
Lokales Dahme-Spreewald Verfahren gegen Ennullat vor Einstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.10.2017
Swen Ennullat am Sonntag nach seinem Sieg bei der Stichwahl gegen SPD-Bürgermeisterkandidat Georg Hanke. Quelle: Gerlinde Irmscher
Anzeige
Königs Wusterhausen

Die Ermittlungen gegen den neuen Königs Wusterhausener Bürgermeister Swen Ennullat (Freie Wähler KW) wegen des Verdachts der Aktenunterschlagung werden offenbar eingestellt.

Oberstaatsanwältin will Verfahren rasch abschließen

Die Cottbuser Oberstaatsanwältin Petra Hertwig sagte am Freitagmittag der MAZ: „Wir werden das Verfahren auch mit Rücksicht auf seine baldige Berufung rasch abschließen.“ Am Donnerstag war das Privathaus von Ennullat zwei Stunden lang von LKA-Beamten durchsucht worden. Hertwig bestätigte, dass dabei nichts gefunden worden sei. Es ging um Unterlagen zum Kita-Neubau am Kirchplatz aus der Zeit, in der Ennullat der zuständige Fachbereichsleiter in der Stadtverwaltung war. Nach seinem Ausscheiden 2014 hatte er Bürgermeister Lutz Franzke und Kämmerer Jörn Perlick wegen des Verdachts der Untreue angezeigt. Die Verfahren sind nach Angaben der Beschuldigten inzwischen eingestellt worden.

Amtseinführung am 18. Oktober

Am 18. Oktober wird Swen Ennullat seinen Dienst als Bürgermeister antreten. Der SVV-Vorsitzende Georg Hanke (SPD) nimmt ihm im Rathaus den Amtseid ab. Wahlleiterin Dana Zellner sagte der MAZ, das Ermittlungsverfahren verzögere nicht die Amtseinführung. „Er ist gewählt worden und soll dem Wählerauftrag folgen.“

Von Frank Pawlowski

Die Stadt Königs Wusterhausen sucht einen Investor und Betreiber für eine neue Kindertagesstätte im Ortsteil Zernsdorf. Die Kita mit 140 Plätzen soll in der Undinestraße im neuen Wohngebiet Königsufer gebaut werden. In einem Bekundungsverfahren hatten sich zuvor schon etliche Interessenten gemeldet.

28.04.2018

Die Zeitarbeit boomt in der Wirtschaftsregion Dahmeland-Fläming. Allein knapp 30 Vermittlungsfirmen tummeln sich in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming. Sie alle vermitteln und verleihen Arbeitskräfte – und sind damit integraler Bestandteil des hiesigen Arbeitsmarktes.

16.10.2017
Dahme-Spreewald LKA-Einsatz in Königs Wusterhausen - Swen Ennullat wehrt sich gegen Vorwürfe

Gegen die Durchsuchung seines Privathauses hat Swen Ennullat, frisch gewählter Bürgermeister von Königs Wusterhausen, Beschwerde eingelegt. Er widerspricht dem Vorwurf der Aktenunterschlagung aus seiner Zeit als Verwaltungsmitarbeiter. Kriminalbeamte hatten sein Haus am Donnerstag durchsucht.

16.10.2017
Anzeige