Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Verfahren gegen Swen Ennullat eingestellt

Königs Wusterhausen Verfahren gegen Swen Ennullat eingestellt

Das Ermittlungsverfahren gegen den neuen Königs Wusterhausener Bürgermeister Swen Ennullat (Freie Wähler KW) wegen des Verdachts der Aktenunterschlagung ist eingestellt worden. Vor einigen Tagen hatten Ermittler Ennullats Privathaus durchsucht. Am Mittwochmorgen wurde er im Rathaus vereidigt.

Voriger Artikel
Zwei Verletzte bei Unfall
Nächster Artikel
1,5 Millionen für die Dachsanierung

Swen Ennullat (Freie Wähler KW) tritt am heutigen Mittwoch seinen Dienst als neuer Königs Wusterhausener Bürgermeister an.

Quelle: Privat

Königs Wusterhausen. Die Staatsanwaltschaft Cottbus hat das Ermittlungsverfahren gegen den neuen Königs Wusterhausener Bürgermeister Swen Ennullat (Freie Wähler KW) mangels Tatverdachts eingestellt. Das bestätigte sein Anwalt Veiko England der MAZ.

Anwalt will jetzt Akteneinsicht nehmen

Gegen Ennullat war wegen des Verdachts der Aktenunterschlagung ermittelt worden. Sein Haus wurde durchsucht, man fand aber nichts. Die verschwundene Akten sollen aus seiner Zeit als Mitarbeiter bei der Stadt KW stammen, er war von 2013 bis 2014 Fachbereichsleiter. Rechtsanwalt Veiko England will nun auch die Beschwerde gegen die Hausdurchsuchung fallen lassen. „Ich werde aber noch Akteneinsicht nehmen“, sagte er der MAZ. Wer Ennullat angezeigt ist, ist weiter unbekannt.

Freie Wähler: Haben nichts anderes erwartet

Der Sprecher der Freien Wähler KW, Matthias Fischer, reagierte zufrieden auf die Einstellung des Verfahrens. „Wir haben nichts anderes erwartet.“ Am Mittwochmorgen trat Swen Ennullat seinen Dienst als Bürgermeister an. Gegenüber dem Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Georg Hanke (SPD) und der stellvertretenden Vorsitzenden Laura Lazarus (CDU) legte er im Rathaus den Amtseid ab.

Kitaplätze sind ab sofort Chefsache

Ab sofort werde er sich um die Kinderbetreuung in der Stadt kümmern, kündigte er an. Es fehlen zahlreiche Kitaplätze. Außerdem will Ennullat eine Bürgersprechstunde einführen, die dienstags und donnerstags stattfinden soll.

Klarer Sieg bei der Bürgermeister-Stichwahl

Der 41-Jährige war in der Bürgermeister-Stichwahl am 8. Oktober mit 71,5 Prozent der Stimmen gewählt worden. Sein SPD-Gegenkandidat Georg Hanke bekam 28,5 Prozent. In Königs Wusterhausen waren sechs Kandidaten zur Bürgermeisterwahl angetreten.

Von Frank Pawlowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg