Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Verfolgungsjagd bis nach Berlin

Schönefeld Verfolgungsjagd bis nach Berlin

Polizisten haben am Mittwochnachmittag einen Autofahrer von Schönefeld bis nach Berlin verfolgt. Die Liste seiner Vergehen ist lang: Er war ohne Führerschein und mit gestohlenen Kennzeichen in einem stillgelegten Fahrzeug unterwegs. Zudem reagierte ein Drogentest positiv auf Opiate.

Voriger Artikel
Bürgermeister Jörg Jenoch vereidigt
Nächster Artikel
Maurer dringend gesucht


Quelle: dpa

Schönefeld. Einer Polizeistreife fiel am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr ein Peugeot mit einem roten Überführungskennzeichen in der Waltersdorfer Chaussee in Schönefeld auf. Wie sich herausstellte, war das Kennzeichen zur Fahndung ausgeschrieben. Die Beamten wollten den Wagen daraufhin stoppen. Der Fahrer flüchtete mit seinem Wagen jedoch über die Landesgrenze nach Berlin und legte dort plötzlich eine Vollbremsung ein, so dass der Streifenwagen auffuhr. Der Mann lief zu Fuß davon, konnte aber von den Polizisten gefasst werden. In weiterer Folge stellte sich heraus, dass der 36-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, die Kennzeichen gestohlen sind, der Pkw außer Betrieb gesetzt wurde und ein Drogentest positiv auf Opiate anschlug. Die Ermittlungen hat die Berliner Polizei übernommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg