Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Waldbrand an der A13 – 60 Feuerwehrleute im Einsatz
Lokales Dahme-Spreewald Waldbrand an der A13 – 60 Feuerwehrleute im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 12.09.2016
Das Feuer war gegen 18 Uhr gelöscht. Quelle: Aireye
Anzeige
Massow

Zu einem Feuer an der A13 wurden Feuerwehren aus dem Großraum Halbe/Golßen am Montagnachmittag alarmiert. Direkt an der Anschlussstelle Baruth/Mark brannte eine Waldfläche von circa einem Hektar. Für die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren wurde die rechte Fahrbahn gesperrt. Sowohl von Autobahnseite als auch durch den Wald bekämpften mehr als 60 Einsatzkräfte das Feuer.

Kurz nach 14 Uhr war die Meldung des Brandes eingelaufen. Gegen 18 Uhr konnten die Einsatzkräfte „Feuer aus“ melden. Eine Brandwache kontrolliert den Bereich bis zum Morgen. Um das Wiederentfachen zu verhindern, wurden vom Besitzer des Waldes Tonnen bereit gestellt, die von der Feuerwehr mit Löschwasser gefüllt wurden.

Meldungen, das nahe gelegene Flüchtlingsheim sei auch betroffen, konnten nicht bestätigt werden. Wie es zum Feuer kam, ist noch unklar. Aufgrund der Autobahnnähe liegt der Verdacht einer achtlos aus dem fahrenden Auto weggeworfenen Zigarette nahe.

Von MAZonline

Die beiden Mittenwalder Keramikerinnen Katrin Geislberger und Katrin Ruden veranstalteten am Wochenende ihren eigenen Tag der offenen Töpferei. An die 400 Besucher kamen in den reichlich dekorierten Garten der Töpferei „TonArt“. Dabei konnten sie mit den Töpferinnen auch über ihr Handwerk sprechen.

12.09.2016

Am Wochenende lud die Märkische Agrargenossenschaft (Mag) zum bereits 12. Kartoffelfest in Ragow. Drei Jahre lang pausierte das beliebte Fest. Besucher erfuhren nun wieder allerhand Interessantes rund um das Lieblingsgemüse der Deutschen. Die diesjährige Ernte lief gut.

12.09.2016

Am Wochenende ist die neue Terrasse für das Kinderhaus in Teupitz eingeweiht worden. Mithilfe von Spenden konnte dort ein neues Holzdach gebaut werden, das die Terrasse nun vor Wind und Regen schützt. Kinder und Erzieher freuten sich, mal wieder draußen zu frühstücken oder einen Kaffee zu trinken.

12.09.2016
Anzeige