Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Wasser und Wein

Programm zur Grünen Woche Wasser und Wein

Der Tourismusverband Dahme-Seen präsentiert die Region auf der Grünen Woche. Mit dabei sind eine Karnevalsprinzessin, eine Tanzgruppe, mehrere Musiker und die Weinbauern aus der Region.

Voriger Artikel
Trainingszentrum auf Höhenflug
Nächster Artikel
Eine Frage des Ermessens

Katja Lützelberger, Karnevalsprinzessin,Nancy Alisch, Atsesh.Dance, Frank Jurthe und Axel Schulze (v.l.) treten auf.

Quelle: Irmscher

Königs Wusterhausen. Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Tourismusverband Dahme-Seen mit einem bunten Bühnenprogramm den Besuchern der Grünen Woche. Am Mittwoch, dem 20. Januar, können die Besucher der Brandenburg-Halle auf dem Messegelände von 15.30 bis 18 Uhr unter dem Motto „Wasser und Wein“ Wissenswertes über die Region erfahren. Dass es hier viel Wasser gibt, ist bekannt, dass man aber auch Wein anbaut, versetzt so manch einen erst einmal in Staunen. Herbert Krenz vom Bestenseer Weinbauverein wird über die Weinbautradition sprechen. Ralph Fuchs und Bernd Münzberg, Mitglieder des Heimatvereines Mittenwalde, geben zudem Auskunft über die Geschichte des Weinlehrgartens hinter dem Mittenwalder Heimatmuseum.

Über Wein und Gourmetabende in Zeuthen erzählt Hartmut Leutloff vom „Leutloff’s Wirtshaus am See“. Auf den Spuren des Weines in Königs Wusterhausen ist Christel Korszakowski, Inhaberin der „Weinkosterei KW“ unterwegs. Bei einer Präsentation zur Dahmeländer Gastlichkeit werden Klaus Dieter Quasdorf (parteilos), Bürgermeister von Bestensee und Uwe Budach vom „Königlichen Forsthaus“ in Bestensee auf der Bühne sein.

Wer es mit dem Wassersport hält, erfährt dann, was ein Charterschein ist. Bert Mattausch von Schwedenfloß und Juliane Frank vom Tourismusverein informieren darüber, was man zum Fahren ohne Führerschein auf dem Wasser wissen muss, wie die Charterregelungen sind und wo Floß- und Hausboote zum Verleihen liegen.

Über Wohnen und Arbeiten am Wasser werden Frank Kerber von der Wildauer Wohnungsbaugesellschaft und Sylvia Meißner, Klubhaus an der Dahme, berichten. Musiker aus dem Dahmeland werden für den musikalischen Teil des Programmes sorgen. Frank Jurthe ist das erste Mal auf der Grünen Woche dabei. Er spielt auf dem Klavier Hits aus den letzten fünf Jahrzehnten. Aus Königs Wusterhausen kommt die Gruppe „Atesh.Dance“. Die Tänzerinnen bieten einen Unterhaltungsshow-Tanz. Die „Schulze-Band“ um Axel Schulz, der normalerweise in Pätz eine Zahnarztpraxis betreibt, freut sich auf die Möglichkeit, sich auf der Bühne präsentieren zu können.

„Der Brandenburger“, alias Thomas Seyer aus Königs Wusterhausen, tritt gemeinsam mit der Karnevalsgesellschaft auf. Natürlich darf dann auch sein Dahmelandlied nicht fehlen – und eine Prämiere gibt es auch. Das Prinzenpaar tanzt das erste Mal öffentlich seinen Wildauwalzer. Moderiert wird die zweieinhalb stündige Show auf der Bühne der Brandenburg-Halle von Ralf Jußen und Tina Kramhöller vom RBB.

Von Gerlinde Irmscher

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg