Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Wem gehört dieser Weihnachtsschlitten?
Lokales Dahme-Spreewald Wem gehört dieser Weihnachtsschlitten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 23.02.2017
Dieser Schlitten ist Teil der Beute gewesen. Quelle: Polizei
Ragow

Seit Dezember laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu Diebstählen, die in Ragow und Umgebung verübt worden waren. Polizeibeamte hatten am Heiligabend nach einem Bürgerhinweis einen weißen Kleintransporter nahe der Autobahnanschlussstelle zur A 13 kontrolliert und dabei den Fahrer als mutmaßlichen Täter einer Diebstahlserie identifiziert.

Im Fahrzeug fand sich Diebesgut, von dem bereits ein Teil den rechtmäßigen Besitzern zugeordnet werden konnte. Bei weiteren Fahrrädern und Weihnachtsdekoration sind die Besitzer noch nicht bekannt.

Wem gehören diese Räder? Quelle: Polizei

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wem gehören die abgebildeten Fahrräder und die Weihnachtsdekoration oder wem sind die letzten Besitzer bekannt? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Dahme-Spreewald unter der Rufnummer 03375 2700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erkennt jemand sein Fahrrad wieder? Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen. Quelle: Polizei

Die Polizei weist auch auf ihre Internetseite hin, über die sich Bürger melden können, die Gegenstände wiedererkennen.

Von MAZonline

Eichwalde beschließt den grundhaften Ausbau der L401 im Grenzbereich Eichwalde und Zeuthen sowie den Bau eines Kreisverkehrs zwischen der Zeuthener Straße und der Friedenstraße. SPD und CDU kritisieren den Zeitverzug bei der Erneuerung des Eichwalder Abschnitts, der nun erst frühestens für 2020 anvisiert ist.

23.02.2017

Nach dem Vogelgrippefund in Zeuthen gelten im eingerichteten Sperrgebiet 21 Tage Stallpflicht und Verkaufsverbot für Zuchtgeflügel. Auch Eichwalde, Königs Wusterhausen und Wildau sind von Restriktionen betroffen. Teile der Gemeinden sind zum Beobachtungsgebiet erklärt worden. Züchter sind angehalten, Hygienevorkehrungen zu treffen.

23.02.2017

In der Bilanz 2016 verzeichnet das Amtsgericht Königs Wusterhausen bei den Zivilverfahren im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 21 Prozent. Das Gericht wird mit Klagen bezüglich annullierten beziehungsweise verspäteten Flüge regelrecht überschüttet. 2016 liefen diesbezüglich allein über 1700 Verfahren: Die meisten mit Erfolg.

26.02.2017