Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Wer ist der Schönste im ganzen Land?
Lokales Dahme-Spreewald Wer ist der Schönste im ganzen Land?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:39 02.12.2016
Die Kandidaten mussten sich auch mit nacktem Oberkörper vor der Jury präsentieren. Quelle: Manfred Behrens
Anzeige
Königs Wusterhausen

Er wollte nur sehen, wie weit er kommt – und landete auf dem Thron. Paul Müller aus Zernsdorf ist zum Mister Ostdeutschland gekürt worden. Der 19-Jährige überzeugte die Jury mit seinem Aussehen und Auftreten so sehr, dass er am Ende haushoch gewann. „Ich war total überrascht“, sagt er einige Tage nach der Wahl immer noch etwas ungläubig. Er dürfte einer der jüngsten Sieger des Wettbewerbs sein.

Ganz unerfahren ist er aber nicht. Paul Müller nahm schon an einigen Wahlen teil, ist aktueller Mister Spandau. So ging er durchaus selbstbewusst ins Rennen um den ostdeutschen Titel. Im Berliner Puro-Club auf dem Dach des Europacenters posierten die acht Kandidaten im Anzug und mit nacktem Oberkörper, wurden interviewt. Paul Müller machte bei allen Auftritten die beste Figur.

Traumberuf Polizist

Fit ist der Absolvent des Schiller-Gymnasiums noch aus seinen Fußballerzeiten. Bis voriges Jahr kickte er bei Bundesligist Viktoria 1889 Berlin im Nachwuchsteam. Inzwischen geht er vier mal pro Woche ins Fitness-Studio. Gerade hat er eine Ausbildung an der Polizeischule in Oranienburg begonnen, zieht auch bald in die Stadt. Er will einmal zur Hundestaffel oder in eine Spezialeinheit gehen. „Schon als Kind wollte ich Polizist werden.“

Paul Müller, 19, wurde im Puro-Club in Berlin zum Mister Ostdeutschland gekürt, nimmt jetzt an der Mister-Germany-Wahl teil. Quelle: Manfred Behrens

Doch zunächst sind wieder seine Model-Qualitäten gefragt. Am 10. Dezember nimmt er im Van der Falk Resort Linstow im Landkreis Rostock an der Mister-Germany-Wahl teil. „Es ist das größte Event, das man sich vorstellen kann“, sagt er beeindruckt.

Mister Brandenburg griff schon einmal nach der Deutschland-Krone

Ein weiterer Königs-Wusterhausener greift dort nach der Deutschland-Krone. Konstantin Schaebicke, 23, aus Neue Mühle reist als Mister Brandenburg zum Finale an. Er wurde ebenfalls im Puro-Club gekürt, errang den Titel zum zweiten Mal. Schon vor zwei Jahren war bei der Germany-Wahl dabei, schaffte es unter die besten sechs. „Wenn das noch mal klappt, wäre das super. Ich fahre nicht hin, um zu gewinnen“, sagt er.

Konstantin Schaebicke ist zum zweiten mal Mister Brandenburg geworden. Quelle: privat

Paul Müller hat er bei der Mister-Wahl in Berlin kennengelernt. Die beiden haben einiges gemeinsam, wie sie verblüfft feststellten, verstanden sich auf Anhieb gut. Konstantin Schaebicke, Wirtschaftsstudent an der TH Wildau und Abiturient der Villa Elisabeth Wildau, spielt Fußball bei der SG Niederlehme, wäre bei Energie Cottbus fast Profi-Kicker geworden. Und auch er will Karriere bei der Polizei machen, ihn zieht es zur Elite-Einheit GSG 9.

In seiner Freizeit modelt Schaebicke. So kann er als Fitness-Model bei McFit gebucht werden, im Adlershofer Studio trainiert er vier bis fünf Mal in der Woche. Für Hugo Boss hat er schon Modefotos gemacht. Das soll aber ein Hobby bleiben. Als Konkurrenten sieht er den Zernsdorfer Müller bei der Mister-Germany-Wahl nicht. „Wir verstehen uns gut. Außerdem ist es da wie in einer großen Familie.“

Übrigens: Die beiden Schönsten im Land sind noch Single.

Von Frank Pawlowski

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 1. Dezember - Mann rennt gegen ein Auto

Ein offenbar unter Drogen stehender Mann sorgte auf dem Bahnhofsvorplatz in Königs Wusterhausen für aufsehen. Erst rannte er gegen ein Auto, dann ließ sich der 37-Jährige vor zwei Mitarbeitern eines Sicherheitsdienstes fallen. Dabei schlug er sich das Gesicht auf.

01.12.2016

Ein Unbekannter hat in einer S-Bahn Richtung Schönefeld zwei ihm gegenüber sitzende Frauen belästigt, indem er offen an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Ein Fahrgast, der das Geschehen beobachtet hatte, rief die Polizei. Trotzdem konnte der Täter unerkannt entkommen. Bei der Suche nach dem Mann bittet die Polizei jetzt um Mithilfe.

01.12.2016

Der neue Markt in der Wiesenstraße ist am Mittwoch feierlich eröffnet worden. Donnerstagfrüh startet der Verkauf. Bürgermeister Lutz Franzke (SPD) freut sich über das zusätzliche Angebot für die Einwohner von Königs Wusterhausen und Umgebung.

01.12.2016
Anzeige