Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wildau hat jetzt eine Freiwilligenagentur

Koordinierungsstelle für Ehrenamtler hat am Donnerstag die Arbeit aufgenommen Wildau hat jetzt eine Freiwilligenagentur

Seit Donnerstag ist es in Wildau und den umliegenden Gemeinden etwas leichter geworden, sich ehrenamtlich zu engagieren. In der TH Wildau gibt es jetzt eine Freiwilligenagentur. Dort laufen dei Fäden für freiwillige Helfer zusammen. Helfen kann man in überraschend vielen Einrichtungen.

Voriger Artikel
Ab in die goldene Mitte
Nächster Artikel
Im Einsatz für Europa

Nur eine von vielen Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren: Als Vorleser im Kindergarten.

Quelle: dpa

Wildau. Die Bürger von Zeuthen, Eichwalde, Wildau und Schulzendorf haben unter dem Namen „Freiwilligenagentur ZEWS“ seit Donnerstag im Verwaltungsgebäude der Technischen Hochschule Wildau (TH) eine Anlaufstelle für Ehrenamtler. Unter der Leitung von Klaus-Dieter Nickel sollen dort künftig zwei Seiten zueinander finden: „Wir verbinden die Menschen, die helfen wollen, mit den Institutionen, die nach Hilfe suchen“, sagt der 65-jährige Rentner, der seine neue Vermittlungsarbeit selbstverständlich ebenfalls ehrenamtlich ausübt. Viele Menschen würden gerne helfen, sich aber nicht unbedingt an einen Verein binden wollen, so Nickel.

Kitas suchen Menschen, die den Kindern vorlesen, in Heimatstuben und anderen Ausstellungsräumen wird Aufsichtspersonal für die Exponate benötigt, Sportvereine brauchen Helfer bei der Durchführung von Wettbewerben und junge Eltern im Berufsleben eine „Ersatzoma“ für den Nachwuchs. Die Möglichkeiten zu helfen sind unbegrenzt, aber die Art der Bedürfnisse ist vielen, die sich engagieren wollen, gar nicht bewusst. Eine Datenbank im Freiwilligenzentrum soll das künftig ändern. Nickel sucht daher zum Start nicht nur engagierte Freiwillige, sondern auch den Kontakt zu Vereinen, Kitas, Seniorenheimen und anderen Institutionen, damit er künftig Helfer an Hilfesuchende vermitteln kann.

Ansprechpartner für Freiwillige

In Königs Wusterhausen existiert bereits seit 2006 das „Freiwilligenzentrum“ in der Shia-Geschäftsstelle in der Bahnhofstraße 4.

Unter dem Motto „Für sich und andere etwas tun“ werden dort zur Zeit regelmäßig zwischen 40 und 50 Freiwillige vermittelt.

Jeden Mittwoch in der Zeit von 9 bis 12 Uhr finden Beratungen und Vermittlungen von Interessierten statt. Kontakt: Tel. 03375/213364 und www.buendnis-fuer-familie-kw.de

In Wildau hat am Donnerstag die „Freiwilligenagentur ZEWS“ ihre Räume im Verwaltungsgebäude der Technischen Hochschule Wildau (Haus 13, Raum 201) eröffnet.

Freiwillige aus Zeuthen, Eichwalde, Wildau und Schulzendorf werden dort künftig vermittelt.

Donnerstags von 9 bis 12 Uhr ist die Geschäftsstelle besetzt, um Freiwillige zu beraten. Kontakt: Tel. 03375/508979 und www.familienbuendnis-zews.de

Die Idee für die Agentur wurde bereits im vergangenen Jahr geboren, als Nickel, der aus dem Berufsleben ausschied, selbstlos aktiv werden wollte, aber niemanden fand, der sein Angebot annahm. Erst in Königs Wusterhausen, wo es bereits seit 2006 eine Anlaufstelle für Ehrenamtler gibt, konnte man ihm helfen. „Er ist ein Mann, der vernetzend denkt und deshalb haben wir gedacht, dass sein Engagement am besten genutzt ist, wenn er ein eigenes Freiwilligenzentrum aufbaut“, sagt Birgit Uhlworm von der Königs Wusterhausener Koordinierungsstelle. Dort waren bereits häufiger private Hilfsangebote aus dem Umland eingegangen. Die Vermittlung von Ortsfremden sei dann aber schwierig gewesen, da die Stadt Königs Wusterhausen keine Aufwandsentschädigung für die Reisekosten ersetzen wollte, so Uhlworm. Nickel hofft dagegen, dass Zeuthen, Eichwalde, Wildau und Schulzendorf künftig Projektmittel in geringem Umfang für die Freiwilligenagentur zur Verfügung stellen.
Die konkrete Umsetzung wurde möglich, weil im vergangenen Herbst das „Lokale Bündnis für Familien“ in den vier Kommunen mit Startfinanzierung vom Sozialministerium gegründet werden konnte. Damit war gleichzeitig ein Träger für die Idee gefunden. Als Unterstützer des Familienbündnisses hat die TH der Freiwilligenagentur jetzt kostenlos einen Raum im Verwaltungsgebäude (Haus 13) bereit gestellt. Interessierte sollten sich vor einem Besuch aber anmelden, denn das Büro im Raum 201 versteckt sich unter dem Dach.

Von Peter Degener

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Dahme-Spreewald

Wie wichtig sind Ihnen Bio-Lebensmittel?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg