Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Zeuthen Besserverdienende zahlen für Kita-Betreuung drauf
Lokales Dahme-Spreewald Zeuthen Besserverdienende zahlen für Kita-Betreuung drauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 04.12.2018
Die neue Gebührensatzung betrifft auch die Hortkinder der „Grundschule am Wald“. Quelle: Frank Pawlowski
Zeuthen

Nach langer Diskussion soll in Zeuthen noch vor Weihnachten eine neue Kitabeitragssatzung beschlossen werden. Vor allem Familien mit größerem Einkommen sollen künftig stärker belastet werden als bisher.

Angesichts der bevorstehenden Reform sind viele Eltern verunsichert, welche Kosten ab dem kommenden Jahr auf sie zukommen. Aus diesem Grund lädt die Gemeinde die Eltern am Montag, den 10. Dezember, um 18 Uhr zum Elternabend in die Cafeteria der Musikbetonten Gesamtschule „Paul Dessau“ ein.

Die Gemeinde ist Träger sämtlicher Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, darunter auch der Kita „Kinderkiste“ Miersdorf. Die Eltern müssen sich ab 2019 auf neue Gebühren einstellen. Quelle: Josefine Sack

Anlass für die Anhebung der Gebühren sind gestiegene Betriebskosten und Tariflöhne. Die derzeit gültige Satzung wurde zuletzt 2013 angepasst und ist rechtlich überholt. In Zukunft sind alle Mahlzeiten, Frühstück und Vesper eingeschlossen, Bestandteil der Kita-Gebühren. Um zusätzliche Kostensteigerungen zu verhindern, werden die Mehrkosten nur zu 40 Prozent auf die Eltern umgelegt. 60 Prozent der Kosten trägt die Gemeinde.

Grundlage zur Erhebung der Elternbeiträge ist die Satzung des Landkreises. Statt des Nettoeinkommens der Eltern wird künftig ein „bereinigtes Einkommen der Eltern“ zur Beitragsrechnung herangezogen: Vom ermittelten steuerpflichtigen Bruttoeinkommen beider Elternteile werden pauschal 35 Prozent abgezogen.

Die bisherigen Einkommensstufen sind im Zuge der Neukalkulation stark verändert worden. Bisher lag die Höchstgrenze bei einem Netto-Einkommen in Höhe von 3835 Euro und mehr (für beide Elternteile). Wie aus den Entwürfen hervorgeht, liegt die Höchstgrenze in Zukunft bei 6122 Euro. Bislang zahlten Eltern maximal 268 Euro monatlich für die Betreuung eines Kitakindes (ab 50 Stunden pro Woche). Ab einem Einkommen ab 6122 Euro aufwärts werden jetzt bis zu 365 Euro fällig.

Grünes Licht gab es bereits aus dem Finanz- und dem Sozialausschuss. Am 19. Dezember soll die neue Satzung verabschiedet werden. Insgesamt rechnet die Verwaltung in 2019 mit Elternbeiträgen in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro.

Von Josefine Sack

„Eine Bank kann glücklich machen, auch wenn andere darauf sitzen“ lautet das Motto. Zeuthen ruft Bürger auf, eine Sitzgelegenheit für ihren Ort stiften.

04.12.2018

Zahlreiche Besucher kamen am 1. Adventswochenende zum 25. Weihnachtsmarkt nach Zeuthen. Die MAZ war für eine Fotoaktion mit Rentier Rudolph vor Ort.

02.12.2018
Flughafen BER Zeuthen, Eichwalde, Schulzendorf - Mit dem Fahrrad zum BER

Holperpisten und zu wenig Abstellmöglichkeiten: So manch eine Route im Süden von Berlin ist abenteuerlich. Eine interkommunale Fahrradgruppe will die Radwege im Flughafenumfeld auf Vordermann bringen.

01.12.2018