Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Zugedröhnte Autodiebe verstecken sich im Feld
Lokales Dahme-Spreewald Zugedröhnte Autodiebe verstecken sich im Feld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 19.03.2016
Mittenwalde

Polizisten haben bei Mittenwalde zwei unter Drogen stehende mutmaßliche Autodiebe nach einer wilden Verfolgungsjagd gefasst. Nach Polizeiangaben wollte eine Streife den Wagen mit den 27 und 28 Jahre alten Männern in der Nacht zum Samstag einer Zufallskontrolle unterziehen. Anstatt jedoch anzuhalten, gaben sie dan Angaben zufolge Gas, woraufhin die Beamten die Verfolgung aufnahmen. Über mehrere Landstraßen ging die Hatz rund um Mittenwalde. Irgendwann verloren die Männer die Kontrolle über ihren Wagen und prallten gegen einen Gartenzaun.

Augenscheinlich unverletzt flüchteten sie dann zu Fuß. Beamte konnten die Gesuchten schließlich auf einem Feld liegend ausfindig machen und ihnen Handschellen anlegen. Anschließend schlugen Drogentests bei den Tatverdächtigen an. Den Wagen sollen die Männer den Angaben zufolge in Zossen (Teltow-Fläming) gestohlen haben. Die Kripo ermittelt.

MAZonline

Dahme-Spreewald DNWAB beteiligt sich an Aktionstag - Schüler zeigen Projekte zum Tag des Wassers

Zum international begangenen Tag des Wassers präsentierten Schüler dreier Schulen der Region Projekte, die sich mit Umwelt und Wasser auseinandersetzen. Unter anderem forschten Ludwigsfelder Sechstklässler in den Gipsbrüchen bei Sperenberg und eine Forschergruppe aus Königs Wusterhausen untersuchte das Klima an der französischen Atlantikküste.

19.03.2016

Sieben große Straßenbauprojekte für die Landkreise Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming hat der Bund in die Verkehrswegeplanung bis zum Jahr 2030 aufgenommen. Eine hohe Priorität haben dabei allerdings nur die Ortsumfahrungen Thyrow und Groß Machnow. Wichtige Schienen- und Wasserstraßenprojekte fehlen zudem gleich ganz.

19.03.2016

Bei der Veranstaltungsreihe „Interessante Persönlichkeiten zu Gast in Wildau“ plauderte Uschi Brüning aus ihrem Leben. Im Gespräch mit Bürgermeister Uwe Malich (Linke) ging es unter anderem um Klaus Lenz und Manfred Krug. Anschließend gab die Jazzkönigin eine Kostprobe ihres Könnens.

18.03.2016