Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Führerhaus komplett zerstört – Fahrer unverletzt

Königs Wusterhausen Führerhaus komplett zerstört – Fahrer unverletzt

Schwerer Unfall auf der A 10 bei Königs Wusterhausen mit zwei Transportern: Am Samstagmorgen fuhr ein Kleintransporter zwischen den Anschlusstllen Königs Wusterhausen und Niederlehme auf einen LKW auf. Der Fahrer des schwer zerstörten Kleintransporters blieb unverletzt. Auf einem nahegelegenen Rastplatz brannte kurze Zeit später ein geklauter Golf aus.

Voriger Artikel
Harley geklaut
Nächster Artikel
Jack Day an der Parabrahm-Orgel

Schwer zerstört wurde dieser Transporter beim Auffahrunfall.

Quelle: Aireye

Königs Wusterhausen. Kurz vor vier Uhr am Samstagmorgen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Königs Wusterhausen und Niederlehme alarmiert: Zwei Lkw sind auf der Bundesautobahn A 10 zwischen den Anschlussstellen Königs Wusterhausen und Niederlehme kollidiert. Erst am Tag zuvor war es hier zu einem schweren Unfall gekommen, der ein großes Verkehrschaos nach sich zog.

Am Samstagmorgen war ein Kleintransporter auf einen Lkw aufgefahren. Der Aufprall war so heftig, dass der Kleintransporter anschließend gegen die rechte Schutzplanke schleuderte. Das Führerhaus wurde dabei fast vollständig zerstört. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich der Fahrer des auffahrenden Fahrzeuges bereits befreien können. Wie durch ein Wunder blieb er unverletzt, so zumindest nach Sichtung durch Rettungsdienst und Notarzt.

Die Einsatzkräfte kümmerten sich um die hinterlassenen Wrackteile, klemmten die Stromversorgung beim Kleintransporter ab, um zu verhindern, dass sich das Wrack entzünden kann. Noch während daran gearbeitet wurde, kam es zu einem weiteren Vorfall auf dem nur wenige Kilometer weiter liegenden Rastplatz Lankensee. Dort brannte ein Wagen.

Auf dem Rastplatz Lankensee brannte ein geklauter Golf aus

Auf dem Rastplatz Lankensee brannte ein geklauter Golf aus.

Quelle: aireye

Obwohl die ersten Einsatzkräfte innerhalb weniger Minuten vor Ort waren und sofort mit dem Löschen begannen, stand der Berliner Golf vollständig in Flammen. Wie es dazu kam, konnte noch nicht geklärt werden. Zeugen wussten zu berichten, dass das Fahrzeug plötzlich in Flammen stand, aber niemand zu sehen war, der das Auto vorher auf den Parkplatz steuerte. Bekannt ist, dass der Wagen unmittelbar zuvor in Berlin entwendet worden war.

Bei beiden Vorfällen auf der Autobahn wurde niemand verletzt. Auch der Verkehr konnte trotz der Bergungsarbeiten fast ungehindert passieren.

Von Peter Jagst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg