Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Germendorf sieht Rot

112 Feuerwehrfahrzeuge rollen zum Jubiläum Germendorf sieht Rot

Germendorf hat in diesem Jahr drei gute Gründe zum Feiern: Beim traditionellen Dorffest wird auch die Einweihung des neuen Feuerwehrdepots gefeiert und 112 Jahre freiwillige Feuerwehr.

Voriger Artikel
Wurst, Spargel, Knoblauchsalz
Nächster Artikel
Platz für mehr kleine Fische

Germendorfs Feuerwehrchef Cornel Gratz (l.) mit seinem Jugendwart Maik Fittig vorm fertigen Rohbau des Depots.

Quelle: Robert Roeske

Germendorf. Gleich drei gute Gründe gibt es in diesem Jahr bei der Germendorfer Feuerwehr, groß zu feiern: Die Fertigstellung des heiß ersehnten Feuerwehrneubaus, dass die freiwillige Feuerwehr ihren 112 Geburtstag feiert und das traditionelle Dorffest. Die Vorbereitungen für den Festtag am Sonnabend, 1. Oktober, sind schon in vollem Gange.

Zum Auftakt findet am Vorabend, 30. September, eine Fackelumzug durchs Dorf statt, der traditionell in ein großes Lagerfeuer mündet. Der Festtag beginnt dann am 1. Oktober mit einem großen Fahrzeugkorso um 10 Uhr. Dann sieht Germendorf Rot. Denn zum 112. Geburtstag sollen 112 Feuerwehrfahrzeuge durch den Ort rollen. Zusagen gibt es bereits von Feuerwehrkollegen aus Thüringen, Angermünde, Eggesin, Schwedt, Berlin, Templin und Oberhavel. „Ebenso aus dem kleinsten Feuerwehrmuseum Deutschlands in Rehefeld.“ Ob Oldtimer, Feuerwehrtechnik aus DDR-Zeiten oder aktueller Hightech – „alles, was rot und Kult ist, kann sich einreihen“. Wer noch dabei sein möchte, kann sich bei Feuerwehrchef Cornel Gratz melden (0171/5 50 31 32). Bei ihm und Jugendwart Maik Fittig laufen die Fäden zusammen. Prämiert werden das älteste Fahrzeug und das mit der weitesten Anfahrt.

Um 12 Uhr wird dann das neue Depot feierlich eingeweiht. „Viele können es kaum noch erwarten, ständig schaut jemand auf der Baustelle vorbei“, so Cornel Gratz. Dass Dietmar Woidke vorbeikommt, ist sich Gratz sicher: „das hat er versprochen“.

Am Festtag ist im Ort jede Menge los „und wir hoffen, dass wir die Straße sperren dürfen“, so Gratz. Von 10 bis 18 Uhr gibt es Marktreiben, das Familiensportfest findet statt. „Die 100 Plätze für die Hubschrauberrundflüge sind schon fast ausgebucht.“

Das THW Berlin kommt zum Fest, die Rettungshundestaffel, die Verkehrswacht, Das Unternehmen Tesla präsentiert E-Autos. Bei Kutschfahrten können sich die Gäste per zwei PS den Ort anschauen. Eine mobile Kletterwand steht für die Kinder bereit. „Und abends ist ab 19 Uhr Tanz im großen Festzelt für jedermann.“ Sicher wird während der Festtage auch der Streifen zu sehen sein, bei dem eine Kamera per Zeitraffer die Arbeiten am Depot-Neubau eingefangen hat.

Am Sonntag, 2. Oktober, klingt das Festwochenende mit einem Biker-Gottesdienst des Oranienburger Bikerclubs ab 10 Uhr aus.

Die Germendorfer Feuerwehr zählt derzeit 48 Aktive. Hinzu kommen 36 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Der „Mini-Löschzug“ zählt 55 Kinder und in der Brandschutz-AG der Schule machen elf Kinder mit. Nachwuchssorgen gibt es bei der Germendorfer Feuerwehr deshalb nicht. Im Gegenteil: „Jedes dritte Kind im Ort ist bei uns. Feuerwehr wird hier gelebt“, so Maik Fittig. 2016 wechselt das erste Mitglied aus der Jugendfeuerwehr zu den Aktiven, 2017 werden es voraussichtlich schon sieben sein.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg