Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Gratis-Eis und Feuerwehrfahrt

Kinderfest im Jüterboger Freibad Gratis-Eis und Feuerwehrfahrt

Die Fraktion „Für Jüterbog“ organisierte zum zweiten Mal im Freibad der Stadt ein Kinderfest. Zahlreiche Mitstreiter sorgten dafür, dass es ein rundum gelungenes Familienfest mit vielen Angeboten wurde.

Voriger Artikel
City-Kinderfest in Königs Wusterhausen
Nächster Artikel
Keiner schreit so schön wie ich

Natürlich konnte man auch im Wasser toben.

Quelle: Iris Krüger

Jüterbog. Bei strahlendem Sonnenschein, sommerlichen Temperaturen und somit idealem Badewetter fand am Samstag das alljährliche Kinderfest zum Kindertag im Jüterboger Freibad statt. Die Veranstaltung wurde, wie schon im Vorjahr, von der Fraktion „Für Jüterbog“ (FJB) gemeinsam mit deren Anhängern organisiert. Dafür wurden zahlreiche Aktionen auf die Beine gestellt: Vor Ort war das Deutsche Rote Kreuz, dessen Mitglieder Schnuppertauchen anboten. Die Mitglieder der Jüterboger Feuerwehr präsentierten ihre Technik und luden zu kleinen Rundfahrten im Feuerwehrauto ein. Auch die Kitas und die Horte der Stadt Jüterbog brachten sich ein und betreuten unter anderem das Bogenschießen, das Glücksrad und einen Kuchenbasar. Frischer Kuchen wurde auch vom Schülercafé der Wiesenschule angeboten, der Erlös wird in den Erhalt der Einrichtung fließen. Der Jugendclub Jüterbog II organisierte ein Fußball-Turnier. Der Erlebnishof Werder bot Ponyreiten an.

Doch das war noch längst nicht alles. Die Organisatoren haben sich ihr Fest von 2015 zum Vorbild genommen und gleich drei Hüpfburgen unterschiedlichster Größe aufgefahren. „Im Vorjahr hatten wir nur eine, die war zwar toll, aber nichts für die kleinen Gäste“, sagt Jens Schandert, Mitglied der Fraktion FJB in der Stadtverordnetenversammlung. Zu den weiteren Angeboten an diesem Tag gehörten auch Kinderschminken, Zöpfe flechten und Büchsen werfen. Auch für die Verpflegung hatte man mit Bratwurst, Pommes und Getränken gesorgt. Also besondere Überraschung gab es kostenloses Eis für alle Kinder.

Gäste aus den Partnerstädten kamen zum Kinderfest

Als Gäste waren an diesem Tag nicht nur der Bürgermeister, sondern auch die Vertreter der Partnerstädte Aßlar und Waldbröl geladen, die an diesem Wochenende in Jüterbog weilten. Als Überraschung brachten sie sogar noch neue Bälle für die Kinder im Freibad mit.

Zu den zahlreichen Besuchern des Festes zählte auch Sarah Lehmann aus Altes Lager, die mit einer befreundeten Familie gekommen war. Ihre beiden Kinder Finn und Julia sind nicht nur begeisterte Wasserratten, sondern wollten die zahlreichen Angebote nutzen. So wartete der sechsjährige Finn schon ganz aufgeregt darauf, einmal mit einem richtigen Feuerwehrauto fahren zu dürfen. Seine elfjährige Schwester interessierte sich eher für das Haareflechten sowie das Ponyreiten.

„Wir freuen uns, dass das Familienfest so gut angenommen wurde“, sagt Jens Schandert. Daher steht schon jetzt fest: Im nächsten Jahr wird es mit Sicherheit eine Fortsetzung geben.

Von Iris Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg