Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Lokales Grüße aus New York
Lokales Grüße aus New York
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 06.11.2017
Musikalisch auf einer Welle: die Profis aus New York und die Musikschüler aus Oberhavel. Quelle: Helmut Schneider
Anzeige
Oranienburg

Wir haben uns mit Gästen aus New York verstärkt“, eröffnet der Leiter der Kreismusikschule Oberhavel, Manfred Schmidt, gutgelaunt das Konzert. Denn am Donnerstagabend wurde im Oranienwerk in der Kremmener Straße gejazzt. Das Besondere: Es spielte die international anerkannte hochprofessionelle Band „Spirit of Life“ teilweise zusammen mit Schülern und Lehrern der Oranienburger Kreismusikschule. Die zehn US-amerikanischen Musiker, die am Wochenende in Berlin gastieren, hatten vor dem Konzert mit dem Oranienburger Nachwuchs geprobt und präsentierten zum Abend fünf Titel, die das zahlreiche Publikum begeisterte.

Zu Beginn zeigten die Profis mit „Straight No Chaser“ (Thomas Monk) und einem gesungenen Blues ihr hohes musikalisches Können. Danach verstärkten sie sich mit zwölf Musikern der Musikschule, darunter zwei Lehrer – Gitarre, Cello, Flöte, Saxofon, Klavier und Schlagzeug. Es entwickelte sich ein spannendes Zusammenspiel von Amateuren und Vollprofis. Mit den Jazzklassikern „Watermelon Man“ und „Blue Monk“ groovten sich die Instrumentalisten ein. Gillian Skambraks (16) und Sascha Skuras eroberten mit ihrem Gesang, einem Frank-Sinatra-Titel und dem Song „Misty“ umgehende die Herzen der Zuhörer. Mit dem Swingstandard „All Of Me“, bei dem auch die beiden Musiklehrer Hagen Kubasch (Saxofon) und Hans Peter Lange (Gitarre) ihre hervorragenden Improvisationsfähigkeiten unter Beweis stellten, endete unter tosendem Applaus der nachmittägliche Workshop.

David Williams, Chef der 1975 von ihm gegründeten Band, bedankte sich herzlich beim stellvertretenden Landrat Egmont Hamelow für die Einladung nach Oranienburg. Der Heimatkreis von „Spirit of Life“ ist am Stadtrand von New York Hudson County und seit 16 Jahren Partnerkreis von Oberhavel. Hamelow freute sich für die Grüße aus USA und hob anerkennend hervor: „Was 20 Musiker in zwei Stunden Proben schaffen, wäre für 20 Politiker undenkbar“.

„Spirit of Life“ spielte als Zugabe Duke Ellingtons „Caravan“ und holte noch mal alle Musiker auf die Bühne zum improvisierten Blues. Dabei konnten sich die echten Jazzer mit tollen Chorussen hervortun.

Von Helmut Schneider

Die beiden Musikschullehrer Verena Schluß und Manfred Schmidt laden zum Benefizkonzert ein. Der Erlös kommt dem Projekt „Kinderträume“ der Oranienburger Bürgerstiftung zugute.

06.11.2017
Lokales Luckenwalde - Kein Durchkommen

Angekündigt war es schon lange. Jetzt zieht die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming die Konsequenz auf Grund der vielen Falschparker in der Innenstadt. Die Haltestelle am Rathaus wird nicht mehr bedient. Manche Fahrgäste sind deshalb bedient.

06.11.2017

Luckenwalder Friseure waren bei der Modenschau der Universität der Künste dabei. Jungdesigner zeigen ihre Abschlussarbeiten im Estrel in Berlin. Das Luckenwalder Team um Ute Gaertner sorgt für extravagantes Make up.

06.11.2017
Anzeige