Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Havelland
Premnitz
Kerstin und Michael Herrmann, die vor wenigen Tagen eingezogen sind, auf dem Balkon ihrer neuen Wohnung.

Die Premnitzer Wohnungsbaugesellschaft (PWG) hat für mehr als 1,5 Millionen Euro drei neue Stadtvillen gebaut. Die erste ist zum 1. April bezogen worden, die beiden anderen werden ab 1. Mai vermietet. Das Interesse an den insgesamt zwölf Wohnungen war groß. Bis zum Frühjahr 2018 will die PWG gleich daneben noch drei weitere Stadtvillen errichten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Dramatische Prognose
Rathenows Hauptamtsleiter Jörg Zietemann.

Aktuellen Prognosen zufolge wird die Stadt Rathenow bis zum Jahr 2030 zwischen 4000 und 6000 Einwohner weniger haben als heute. In einem Stadtentwicklungskonzept legt die Verwaltung dar, wie man auf diese Entwicklung reagieren will. Der Zukunftsplan enthält einigen Sprengstoff – etwa zur Schulentwicklung.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Premnitz
Die Schülerinnen und Schüler der Sozialfachschule in Premnitz zeigen am Tag der offenen Tür verschiedene Inhalte ihrer Ausbildung.

Die Berufliche Schule für Sozialwesen „Sophie Scholl“ in Premnitz lädt am Sonnabend, 6. Mai, von 9 bis 13 Uhr ein zum Tag der offenen Tür. Vorgestellt werden die drei Ausbildungszweige Sozialassistenz, Erziehung und Heilerziehungspflege.

  • Kommentare
mehr
Havelland
Wustermarks Bürgermeister Holger Schreiber (parteilos)

Die Wustermarker Gemeindevertreter sind unzufrieden mit der schlechten Kommunikation zwischen Verwaltung und Kommunalpolitikern. Sie wollen in der nächsten regulären Sitzung über Konsequenzen beraten. Im Raum steht eine Rüge für den Bürgermeister.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rathenow
Pfarrer Andreas Buchholz und Memento-Vorsitzende Eva Lehmann auf dem Weinberg-Friedhof.

Vor mehr als 16 Jahren gründete sich in Rathenow der Verein Memento. Die Mitglieder haben sich die Pflege des historischen Weinbergfriedhofs zur Aufgabe gemacht. Und können beachtliche Erfolge vorweisen. Ohne Memento wäre das Torhaus auf dem Friedhof nie gerettet worden. Und auch die Auferstehungskirche hätte keinen Turm.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Havelland
Jasmin, Vanessa, Vivien und Nure testen sich bei „Komm auf Tour“ in der sturmfreien Bude aus, sie beziehen gemeinsam ein Bett.

Das Berufsorientierungs-Projekt „Komm auf Tour“ macht wieder im Havelland Station. Bis zum Ende der Woche lernen die Siebtklässler aus nahezu allen Schulen des Landkreises auf spielerische Weise ihre speziellen Stärken kennen. Eine bittere Erkenntnis zu Beginn: Nur wenige der jungen Leute können sich vorstellen, später in der Heimat zu leben.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Havelland
Die geschützten Himbeer-Pflanzen weckten das Interesse der Workshop-Teilnehmer.

Ein vom Bundesentwicklungsministerium veranstalteter Workshop zur Bekämpfung des weltweiten Hungers führte jetzt 50 junge Menschen aus allen Teilen der Erde in Betriebe in Nauen und Falkensee. Hier erhielten sie Einblicke in die Anwendung und Umsetzung regenerativer Energien, moderner Landmaschinentechnologie oder der Vermarktung regionaler Produkte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ketzin/Havel
Die beiden Hunde sind sehr verschüchtert.

Ein Fall von Tierquälerei beschäftigt derzeit das Ketziner Ordnungsamt. Zwei Mischlingshunde wurden in Ketzin nicht einfach „nur“ ausgesetzt, sondern in eine viel zu kleine Kiste eingepfercht. Die verschüchterten Tiere sind jetzt im Tierheim Rathenow untergebracht.

  • Kommentare
mehr
Klietz (Havelland)
Vier Wölfe des neun Tiere umfassenden Rudels auf dem Truppenübungsplatz Klietz.

Immer mehr Wölfe leben auf dem Truppenübungsplatz Klietz bei Rathenow (Havelland). Einen Nachweis gibt es derzeit über ein Rudel mit neun Tieren. Auf Fotos und in einem Video sind diese gut zu sehen. Die Anwesenheit eines zweiten Rudels wird vermutet. Die Wolfsbeauftragte für den Truppenübungsplatz geht davon aus, dass hier im Mai wieder Wölfe geboren werden.

mehr
Schönwalde
Christine Link (2.v.l.) mit ihren Malfrauen in der Schönwalder Ausstellung.

Die Malfrauen um Christine Link haben eine neue Ausstellung in Schönwalde-Glien auf die Beine gestellt. Die fleißigen Damen, die sich vor allem mit Landschaftsmalerei befassen, haben dazu ihre besten Werke der vergangenen Jahre zusammen getragen. Diese haben vor allem eines gemeinsam – sie alle sind an der frischen Luft entstanden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rathenow
Mitglieder der BI Grundwasser vor einigen Wochen beim Säubern des Körgrabens.

Im Sommer 2011 sorgten extreme Regenfälle rund um die Region Rathenow für voll gelaufene Keller und überflutete Leitungsschächte. Um die genaue Ursache der Überschwemmung zu ergründen und gegen eine Wiederholung gewappnet zu sein, wird nun ein hydrologisches Gutachten in Auftrag gegeben.

  • Kommentare
mehr
Hohe Mieten und Schimmel
Sanierte Wohnblöcke in der Schulstraße in Elstal. Nur weniger Meter weiter sollen bald neue Häuser entstehen.

Ein Gutachten über die Deutsche Wohnen AG ist erschreckend. Darin werden dem Immobilienkonzern, der in Berlin und im Umland, darunter in Elstal, 110 000 Mietwohnungen besitzt, ungerechtfertigte Mieterhöhungen, fehlerhafte Sanierungen und mangelnde Serviceleistungen vorgeworfen. Es hatte zuvor immer wieder Beschwerden gegeben.

  • Kommentare
mehr

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg