Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
1 Million Euro Spenden für Rathenower Kirche

Förderkreis der Sankt-Marien-Andreas-Kirche erfolgreich 1 Million Euro Spenden für Rathenower Kirche

Kein Verein weit und breit hat mehr Geld für einen guten Zweck eingesammelt: Der Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow (Havelland) ist kurz davor, seine erste Euro-Million zu erreichen. Es fehlen nur noch rund 4800 Euro an Spendengeldern.

Voriger Artikel
Unterschriften fürs Hallenbad in Falkensee
Nächster Artikel
Steinwurf gegen Verkehrswacht in Rathenow

Schatzmeister Wolfgang Krüger vor der Rathenower Sankt-Marien-Andreas-Kirche.

Quelle: Bernd Geske

Bernd Geske. Kein Verein weit und breit hat mehr Geld für einen guten Zweck eingesammelt. Der Förderkreis zum Wiederaufbau der Sankt-Marien-Andreas-Kirche ist kurz davor, seine erste Euro-Million zu erreichen. In den fast 19 Jahren seines Bestehens seit seiner Gründung 1996 hat der Verein bislang Einnahmen von 995175,60 Euro erzielt und damit den Eigenanteil der Kirchengemeinde für Baumaßnahmen am Rathenower Wahrzeichen bestritten. Wie Schatzmeister Wolfgang Krüger mitgeteilt hat, fehlen nur noch 4824,40 Euro, dann ist die Schallmauer erreicht.

Die Struktur der Einnahmen hat er so beschrieben: 20 Prozent Mitgliedsbeiträge, 75 Prozent Spenden und die verbleibenden 5Prozent sind Bußgelder und Zinsen. Wobei der aktuelle Zins von 0,15 Prozent nicht eben üppig ist.

Am 20. Juni findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des Förderkreises statt. Dann kann Wolfgang Krüger für 2014 die folgende Bilanz verkünden: Eingenommen hat der Verein rund 45000 Euro, davon waren 14700 Euro Beiträge, 26800 Euro Spenden, 3250 Euro Bußgelder und 330 Euro Zinsen. Die Spendeneinnahmen setzten sich 2014 aus diesen Schwerpunkten zusammen: 9000 Euro aus Stifterbriefen, 8900 Euro für Säulensteine im Chorraum, 1000 Euro für Orgelpfeifen, 900 Euro für Rautenfenster und 400 Euro für Emporenstifterbriefe. Nicht zu vergessen sind die insgesamt 5500 Euro, die von Besuchern im Laufe des Jahres in die drei Sammelbehältnisse in der Kirche eingeworfen worden sind: in die Lichterkasse und die zwei Kirchenmodelle.

Gerade die drei genannten Behälter sind in diesen Tagen besonders frequentiert, weil Besucher der Bundesgartenschau dort gern ihre Spenden einwerfen. Am verlängerten Wochenende mit dem 1. Mai wurden in der Kirche täglich rund 480 Besucher gezählt.

Mit großer Freude aufgenommen wurde auch im Förderkreis, dass der seit November wegen Brandschutzauflagen gesperrte Kirchturm seit Mittwoch vergangener Woche wieder bestiegen werden kann. Die letzten großen Bauabschnitte, zu denen der Förderkreis Geld beisteuerte, waren neue Gewölbe in der Marienkapelle (40000 Euro) sowie Fassade und Fenster des Kirchenschiffs im Jahr 2011 (80000 Euro). Unvergessen sind die Dachsanierung und der Einbau von neuen Gewölben ins Hauptschiff im Jahr 2010, hierfür hat der Förderkreis 250000 Euro gegeben.

Besonders kennzeichnend für die große Kraft des Vereins war aus Sicht von Schatzmeister Wolfgang Krüger die Abzahlung eines Kredites, den der Förderkreis im Jahr 2001 aufnahm, weil der Wiederaufbau der Turmes viel, viel teurer wurde als ursprünglich geplant. „Der Förderkreis nahm einen Kredit von 100000 Euro auf“, berichtet er, „und nur eineinhalb Jahre später war alles abgezahlt.“

Heinz-Walter Knackmuß, von Anfang an Vorsitzender des Förderkreises, hebt hervor, dass der Verein jetzt 240 Mitglieder hat. Das seien so viele, wie nie zuvor. Er zeigt sich immer wieder aufs Neue begeistert von der Spendenbereitschaft der Menschen für die Kirche. „Und es geht immer weiter!“, strahlt er.

Für Schatzmeister Wolfgang Krüger ist die nun bald erreichte erste Million ein Ausdruck des Vertrauens der Spender in die Arbeit des Förderkreises. Ob es schon ausgemacht sei, wer mit welcher Spende die Million voll machen darf? Aber nein! Die beiden Verantwortlichen heben die Hände und betonen: Das sei gegenwärtig noch völlig offen.

Von Bernd Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg