Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 1. Falkenseer Frühlingsfest vorbereitet
Lokales Havelland 1. Falkenseer Frühlingsfest vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 12.03.2016
Beim Frühlingsfest geht es in Falkensee bunt zu. Dafür sorgen auch die „Kreativen Hobby-Künstler“. Quelle: privat
Falkensee

Es soll das 1. Falkenseer Frühlingsfest werden, das am 20. März in der Innenstadt gefeiert wird. Ein Tag mit offenen Geschäften, mit großem Ostermarkt, mit Werkstatt-Talk zur Zentrumsentwicklung, mit Schnitzeljagd mit Smartphone-Verlosung und mit historischer Fotoausstellung.

„Wir laden alle Falkenseer und ihre Gäste herzlich ein, diesen Tag zwischen 11 und 19 Uhr mit uns das Frühlingsfest von Falkensee zu feiern“, freut sich Gerd Spengler, Vorstand der neu gegründeten Werbegemeinschaft Falkensee-Starke-Mitte. Eine Woche vor Ostern veranstaltet der Zusammenschluss aus Falkenseer Händlern und Gewerbetreibenden gemeinsam mit den „Kreativen Hobby-Künstlern“, der Stadtverwaltung, dem Museum und dem Immobiliendienstleister, der Allancons G.b.R., ein gemeinsames Fest. Finanziell und organisatorisch unterstützt wird das Frühlingsfest durch die S&G Development GmbH, den Entwicklern des neuen Einkaufszentrums SeeCarré.

Ziel der Aktion ist es, die Mitte von Falkensee zu beleben. Dazu öffnen die Geschäfte zwischen 13 und 19 Uhr ihre Türen und locken mit einer spannenden Schnitzeljagd große und kleine Besucher an. Wer hier alle sechs Teile eines Puzzles findet, kann an der großen Verlosung in der Bahnhofstraße 80 teilnehmen. Bereits ab 11 Uhr zeigt der Ostermarkt mit 50 Ständen und einer Kinderbastelstraße vor der alten Stadthalle, wie kreativ Falkenseer Hobbykünstler sind. Ebenfalls 11 Uhr startet die Foto-Ausstellung in der Bahnhofstraße 80 unter dem Titel „Die Bahnhofstraße gestern und heute“. Gezeigt werden rund 30 historische Aufnahmen und neue Bilder des Fotografen Dennis Schulz. Der Fotograf zeigt so am Beispiel der Bahnhofstraße den Wandel einer der am stärksten wachsenden Städte Deutschlands.

Um 12 Uhr kürt Allancons G.b.R vor der alten Kaufhalle die Sieger ihrer Kinder-Kunst-Aktion. In den kommenden Wochen beginnen dort der Abriss des alten und der Neubau von zwei neuen Wohn- und Geschäftshäusern. Begleitet wird das Ereignis von den Falkenseer Line-Dancern. Anschließend können die von Schulen und Kitas bunt gestalteten Riesen-Ostereier in der Bahnhofstraße 80 bestaunt werden.

Um 15 Uhr folgt der Werkstatt-Talk zur Zentrumsentwicklung im Atelier Ostermann. Stadtentwickler, Planer und Vertreter der umliegenden Gemeinden stellen ihre Pläne und Ideen vor.

Falkensee zeigt mit dem Frühlingsfest, was für eine junge und aktive Stadt es ist. Mit der Unterstützung des Festes bekräftigen wir unser Engagement am Standort über unser Projekt SeeCarré hinaus“, betont Sven Grundmann, Geschäftsführer der S&G Development GmbH. „Das Einkaufszentrum soll dazu beitragen, Kaufkraft am Standort zu binden und positive Effekte für die Zentrumsentwicklung der ganzen Stadt zu erzielen.“

Von Swenia Teichmann

Am 16. April werden sich die Brandenburger Sozialdemokraten zum Parteitag treffen. Dort wird es vorrangig um die Neuausrichtung der Kommunalpolitik der Brandenburger SPD und insbesondere um das Thema „Kreisfreiheit“ gehen. Für SPD-Parteichef Ralf Holzschuher ist klar: „Eine klare Positionierung der SPD in Brandenburg wird jetzt notwendig.“

14.03.2016

Im Vorfeld unserer MAZ-Serie „Zu Hause in ...“ haben wir die Wustermarker gefragt, was ihnen an ihrer Gemeinde gefällt, aber auch womit sie unzufrieden sind. Die Ergebnisse zeigen, dass es sich in Wustermark gut einkaufen lässt und ausreichend Kita- und Schulplätze vorhanden sind. Nachholbedarf sehen die Umfrageteilnehmer aber an anderer Stelle.

12.03.2016

Bis zu 250 000 Besucher jährlich soll der geplante Baumwipfelpfad in der Döberitzer Heide anlocken. Diese ambitionierte Zahl hat die Erlebnisakademie AG, die den Pfad bauen und auch betreiben will, jetzt im Dallgower Bauausschuss genannt, wo das Vorhaben ausführlich vorgestellt wurde. Dort sagte der Investor auch, warum das Projekt zum Erfolg wird.

12.03.2016