Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
14 Hektar großer Solarpark geplant

Sechs Millionen Euro teures Vorhaben in Jerchel 14 Hektar großer Solarpark geplant

Auf der Fläche am Rotdornweg in Jerchel im Havelland will ein Unternehmen aus Bayern 3,80 Meter hohe Solarmodule aufstellen. Rund sechs Millionen Euro sollen investiert werden. Derzeit wird der Flächennutzungsplan geändert, damit aus dem ehemaligen Campingplatz ein solches Gebiet werden kann.

Jerchel milower land 52.4906413 12.3570949
Google Map of 52.4906413,12.3570949
Jerchel milower land Mehr Infos
Nächster Artikel
Riskantes Überholmanöver: Biker kracht in PKW

Solche Solarpanele sollen in Jerchel aufgebaut werden.

Quelle: Beate Vogel

Jerchel. Die Energiebauern GmbH aus Bayern beabsichtigt, in Jerchel auf einem ehemaligen Campingplatz einen Solarparks zu errichten. Rund sechs Millionen Euro wird das Unternehmen in sein Vorhaben investieren. Um auf der Fläche am Rotdornweg Solarmodule aufstellen zu können, benötigt das Unternehmen einen Bebauungsplan. Damit aus der ehemaligen Freizeit- und Erholungsfläche ein „Sondergebiet Photovoltaik“ werden kann, ist wiederum eine Änderung des Flächennutzungsplanes für Jerchel notwendig. Diese Änderung des Flächennutzungsplanes wird im Parallelverfahren zu einem auf das Vorhaben bezogenen Bebauungsplan „Solarpark Jerchel“ aufgestellt.

Unternehmen übernimmt die Kosten

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange ist bereits abgeschlossen. Eingegangene Hinweise, Anregungen und Bedenken wurden vom Vorhabensträger in einem überarbeiteten Planungsentwurf berücksichtigt. Nach Billigung der Abwägungen durch die Gemeindevertretung Milower Land ist nun die reguläre öffentliche Auslegung des Planungsentwurfs erfolgt, mit der üblichen Beteiligung von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange am Verfahren.

Die mit der Realisierung des Bebauungsplans verbundenen Kosten werden vom Unternehmen übernommen. Die Verpflichtungen des Vorhabenträgers wurden in dem bereits geschlossenen Durchführungsvertrag mit der Gemeinde festgelegt. Das Sondergebiet Photovoltaik hat eine Gesamtgröße von 14,1 Hektar. Zum Aufstellen der bis zu 3,80 Meter hohen Module sind 12,1 Hektar vorgesehen. Für Ausgleichsmaßnahmen sind etwa 1,7 Hektar eingeplant. Vorgesehen ist die Anpflanzung von Hecken und Sträuchern.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg