Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 14 Hektar großer Solarpark geplant
Lokales Havelland 14 Hektar großer Solarpark geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 27.07.2015
Solche Solarpanele sollen in Jerchel aufgebaut werden. Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Jerchel

Die Energiebauern GmbH aus Bayern beabsichtigt, in Jerchel auf einem ehemaligen Campingplatz einen Solarparks zu errichten. Rund sechs Millionen Euro wird das Unternehmen in sein Vorhaben investieren. Um auf der Fläche am Rotdornweg Solarmodule aufstellen zu können, benötigt das Unternehmen einen Bebauungsplan. Damit aus der ehemaligen Freizeit- und Erholungsfläche ein „Sondergebiet Photovoltaik“ werden kann, ist wiederum eine Änderung des Flächennutzungsplanes für Jerchel notwendig. Diese Änderung des Flächennutzungsplanes wird im Parallelverfahren zu einem auf das Vorhaben bezogenen Bebauungsplan „Solarpark Jerchel“ aufgestellt.

Unternehmen übernimmt die Kosten

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange ist bereits abgeschlossen. Eingegangene Hinweise, Anregungen und Bedenken wurden vom Vorhabensträger in einem überarbeiteten Planungsentwurf berücksichtigt. Nach Billigung der Abwägungen durch die Gemeindevertretung Milower Land ist nun die reguläre öffentliche Auslegung des Planungsentwurfs erfolgt, mit der üblichen Beteiligung von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange am Verfahren.

Die mit der Realisierung des Bebauungsplans verbundenen Kosten werden vom Unternehmen übernommen. Die Verpflichtungen des Vorhabenträgers wurden in dem bereits geschlossenen Durchführungsvertrag mit der Gemeinde festgelegt. Das Sondergebiet Photovoltaik hat eine Gesamtgröße von 14,1 Hektar. Zum Aufstellen der bis zu 3,80 Meter hohen Module sind 12,1 Hektar vorgesehen. Für Ausgleichsmaßnahmen sind etwa 1,7 Hektar eingeplant. Vorgesehen ist die Anpflanzung von Hecken und Sträuchern.

Von Norbert Stein

Havelland Eine ganz besondere Grabplatte im Dom St. Laurentius - Rathenower Spuren in Havelberg

Bei einem Besuch in dem Havelberger Dom St. Laurentius sind auch Rathenower Spuren zu entdecken. Auf einer Grabplatte ist die Tochter des Rathenower Bürgers Balthasar Tiefenbach erwähnt. Er ist im Havelland kein Unbekannter: Im Jahr 1662 gründete er die Rathenower Stadtziegelei.

27.07.2015
Brandenburg/Havel Kakteenschau am Buga-Standort Stölln - Meister der Anpassungsfähigkeit

17 außergewöhnliche Kakteen sind auf dem Buga-Gelände in Stölln zu sehen. Neben dem „Airport“-Gebäude in der Nähe des Flugzeugs „Lady Agnes“ im Fliegerpark stellt Hans Graf aus dem bayerischen Oettingen seine Opuntien oder Mittagsblumen aus.

24.07.2015
Havelland Jugendliche machen sich für bessere Unterbringung von Flüchtlingen im Havelland stark - Asyl-Initiative sammelt 665 Unterschriften

Die Initiative „Jugend für Asyl“ (Jufa) macht sich für die Integration von Flüchtlingen und gegen Rechtsextremismus im Havelland stark. Am Donnerstag übergaben die Jugendlichen eine Liste mit 665 Unterschriften an Landrat Burkhard Schröder (SPD) und den stellvertretenden Vorsitzenden des Kreistags Holger Schiebold (CDU).

27.07.2015
Anzeige