Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
18-Jähriger in Falkensee ausgeraubt

Havelland: Polizeibericht vom 24. August 18-Jähriger in Falkensee ausgeraubt

Ein Jugendlicher ist am Sonntagabend in Falkensee bedroht und ausgeraubt worden. Die drei Täter hatten es auf das Handy ihres Opfers abgesehen. Außerdem forderten sie Geld. Nach der Herausgabe flüchteten die Räuber.

Voriger Artikel
Wiederauferstehung eines Kunstwerks
Nächster Artikel
„Plan B“ umgesetzt

Die Polizei fahndet nach drei Räubern in Falkensee.

Quelle: dpa

Falkensee . Drei Unbekannte haben einem 18-jährigen Havelländer am Sonntagabend in der Geibelallee von Falkensee das Smartphone und Geld gestohlen. Das Opfer befand sich gegen 18 Uhr nach dem Besuch eines Lokals auf dem Nachhauseweg. Er nutzte den südwestlichen Uferweg am Gewässer Neuer See. Plötzlich sprachen ihn drei Männer von hinten an. Sie waren sehr aggressiv und forderten lautstark die Herausgabe des Handys. Nachdem sie mit Schlägen gedroht hatten, gab der junge Mann das Geforderte heraus. Die Täter flüchteten.

Der Haupttäter war etwa 1,84 Meter groß, 20 bis 23 Jahre alt, muskulös. Er soll deutsch mit Akzent gesprochen haben und trug einen spitzen Vollbart. Bekleidet war er mit einem weißen Muskelshirt, dunkler knielanger Hose, schwarz-rotem Basecap. Die beiden anderen waren etwa 1,88 Meter groß, 20 bis 22 Jahre alt, schlank, sie trugen kurze Sporthosen und dunkle Basecaps.

Nauen: Haltendes Auto übersehen

Auf 1,92 Promille pustete sich der Verursacher eines Auffahrunfalls am Sonnabendnachmittag in Nauen. Offenbar hatte der 55-Jährige einen haltenden Pkw nicht rechtzeitig wahrgenommen und war aufgefahren. Beide Fahrer waren in Nauen in der Ketziner Straße in Richtung Krankenhaus unterwegs. Verletzt wurde niemand. Bei dem 55-Jährigen wurde eine Blutprobe angeordnet. Außerdem stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher. An den Autos entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Elstal: Reifen sorgt für Aufregung

Gleich mehrere Anrufe gingen am Montagmorgen bei der Polizei ein. Die Anrufer wiesen auf einen Reifen hin, der auf der B5 auf Höhe der Abfahrt Elstal in Richtung Nauen lag. Da Unfallgefahr bestand, begaben sich Polizisten unter Einsatz von Sondersignalen zum Gefahrenort und nahmen den Reifen von der Fahrbahn. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Woher der Reifen stammt, konnte noch nicht ermittelt werden.

Nauen: Berauscht im Auto unterwegs

Polizisten hielten am Sonntagabend in der Nauener Mittelstraße einen Autofahrer aus Brädikow an, der anscheinend unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Ein Test bestätigte den Verdacht, dass der 29-Jährige zuvor Amphetamine konsumiert hatte. Es wurde eine Blutprobe durchgeführt und ihm die Weiterfahrt untersagt.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg