Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 24-Jähriger stirbt bei Unfall nahe Retzow
Lokales Havelland 24-Jähriger stirbt bei Unfall nahe Retzow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 20.05.2015
Mit diesem selbstgebauten Strandbuggy stürzte ein 24-Jähriger in den Tod. Quelle: Christian Pörschmann
Anzeige
Retzow

In der Nähe von Retzow (Havelland) hat sich ein tragischer Unglücksfall mit tödlichem Ausgang ereignet. Familienangehörige entdeckten am Mittwoch gegen 12.30 Uhr einen 24-jährigen Mann, der leblos in einem Tümpel zwischen Retzow und Selbelang lag.

Der junge Mann war am Dienstagabend  mit einem selbstgebauten Strandbuggy zu einer Tour aufgebrochen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Jana Birnbaum hatte er dabei offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist damit im Wasser gelandet. Ein Seelsorger kümmert sich nun um die Familie des Verstorbenen.

Von Philip Häfner

Polizei Havelland: Polizeibericht vom 20. Mai - Für Dieseldiebe klicken die Handschellen

+++ Klein Behnitz: Vier Dieseldiebe auf einen Streich geschnappt +++ Utershorst: Reh ist am Leben, aber das Auto im Eimer +++ Falkensee: Diebe schlachten C-Klasse-Mercedes aus +++ Falkenrehde: Werkzeuge im Wert von 20.000 Euro gestohlen +++

20.05.2015

Für Flüchtlingskinder gilt vom ersten Tag an Schulpflicht - auch wenn sie noch kein Deutsch verstehen. In Rathenow sehen sich die Schulen an den Grenzen ihrer Möglichkeiten. Das Schulamt arbeitet nun an einem Konzept, mit dem Kinder nicht planlos in die Klassen kommen. Schulübergreifende Vorbereitungsgruppen sind im Gespräch.

20.05.2015
Polizei Unglück in Schönwalde-Glien - Bahnverkehr nach Leichenfund unterbrochen

Nach dem Fund einer Leiche in Schönwalde-Glien (Havelland) musste der Bahnverkehr am Mittwochmorgen vorübergehend unterbrochen werden. Ein Spaziergänger hatte den männlichen Leichnam an der Schleuse Schönwalde entdeckt. Wie und warum der Mann, der inzwischen identifiziert ist, zu Tode kam, wird derzeit ermittelt.

20.05.2015
Anzeige