Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 25 geschmückte Karossen
Lokales Havelland 25 geschmückte Karossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 10.09.2015
Simone Dekarz stellte die einzelnen geschmückten Wagen vor. Quelle: Wolfgang Balzer
Anzeige
Bredow

Schon lange vor der Eröffnung des Bredower Ernetfestes waren die besten Zuschauerplätze besetzt. Gut 300 Bredower und Gäste warteten am Sonnabend gespannt, was der Förderverein der Kita „Bredower Landmäuse“, gemeinsam mit den Erzieherinnen Veranstalter des diesjährigen Festes, auf die Beine gestellt hatte.

„Traktorenumzug“ stand ganz lapidar im Programm. Zu sehen bekamen die Besucher ein Feuerwerk der Ideen, wie man Erntewagen schmücken kann. 25 Fahrzeuge, mal mit drei, mal mit 120 PS angetrieben, rollten durchs Dorf. Aber längst nicht nur Traktoren. Unterwegs waren auch ein geschmückter Trabant Kübel und ein Moped, das einen Hänger mit Mini-See, Angler und diversen Fischen an der Angel zog.„Resi ick hol dir mit a Traktor ab“ stand an der Kühlerhaube eines anderen Gefährts. Das allerdings recht komfortabel – am Haken hing eine noble Kutsche. Dem Spaß setzte Landfrau Simone Dekarz, hauptberuflich Kita-Leiterin, mit launigen Sprüchen bei der Vorstellung der Fahrzeuge die Krone auf. Und weil alles so schön war, zog der bunte Zug gleich dreimal an den Zuschauern vorbei. Dabei waren auch Teilnehmer unter anderem aus Groß Behnitz und Brieselang.

Auf dem Festgelände dagegen ging es noch sehr ruhig zu. Der heftige Wind trug den Duft des auf dem Spieß drehenden Schweins über die Bankreihen. Die in luftiger Höhe angebrachte Erntekrone schwankte bedenklich. Das Bild änderte sich allerdings schlagartig nach dem Traktorenumzug. Die erste Schlange vor der Eintrittskasse, die zweite kurz darauf am Kuchenbüfett. Letzteres glich mit den Kuchen und Torten, auf mehreren Metern in Doppelreihe, eher dem Ergebnis eines Backwettbewerbes. Die Bredower, natürlich auch die Eltern der „Landmäuse“, hatten alles gespendet. Sieglinde Haas, seit 44 Jahren in der Kita Erzieherin und gerade mit dem Waffeleisen beschäftigt, freute sich gleichermaßen über die Schlange vor und die Vielfalt auf dem Buffet. „Die Einnahmen werden für ein Bodentrampolin für die Kita angespart“, sagte sie.

Derweil stand die Bühne im Zeichen einer Krönungszeremonie. Die scheidende Bredower Erntekönigin Julia Franke überreichte die Krone an Jennifer Maguhn (20). Klar sei sie stolz auf das Ehrenamt, sagte sie und rief den Gästen zu: „Lasst uns feiern!“ Brieselangs Bürgermeister Wilhelm Garn lobte die Initiative der Kita und ihres Fördervereins. Die Vorbereitung sei eine „brutale Tortur“ meinte er, aber gut für das Dorf.

Inzwischen hatten sich die mehrere hundert Plätze in den Zelten gefüllt. „Das war ein sehr schöner und bunter Festumzug“, meinte Liane Hapke aus Nauen. Sie käme immer zu den Bredower Erntefesten. Nur im vergangenen Jahr nich, denn da musste das Fest ausfallen, weil kein Verein die Verantwortung übernehmen wollte. Dieses Jahr machte es der Kita-Förderverein. Simone Dekarz freute sich über das Echo der Bredower. „Machen wir nächstes Jahr bestimmt wieder“, versicherte sie.

Von Wolfgang Balzer

Havelland Landesfeuerwehrmeisterschaft in Rhinow - Mit der Hakenleiter in den Himmel

Rhinow war am Wochenende ein perfekter Gastgeber für die 12. Landesfeuerwehrmeisterschaften. In dem Ort im Havelland hatten sich 45 Mannschaften aus dem ganzen Land versammelt, um die Besten unter sich zu küren. Das Team Havelland schrammte dabei denkbar knapp an einem Medaillenplatz vorbei.

06.09.2015
Havelland 31 Teams beim 11. Drachenbootrennen - Drachen spucken auch auf dem Wasser Feuer

Nach dem 10. Drachenbootrennen auf der Havel, dem ersten am Optikpark im Jahr 2014, fuhren am Samstag nun wieder die Drachenboote durch Rathenow. 30 Teams hatten sich angemeldet. Dabei ging es nicht nur um den sportlichen Wettkampf, sondern auch um die Präsentation – es gab unendlich viele tolle Outfits zu bestaunen.

07.09.2015
Havelland Besichtigung der Stadthalle Falkensee - Premiere im Rohbau

Beim Stadtfest am Sonnabend hatten die Falkenseer Gelegenheit, die neue Stadthalle von innen zu besichtigen. Die Menschen waren neugierig und gespannt. Vor der Halle hatten sich Schlangen gebildet. Viele wollten eine Führung mitmachen. Zu erfahren war: Eröffnet wird die Halle nicht mehr in diesem Jahr.

09.09.2015
Anzeige