Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 3 x Tankstelle überfallen: Täter sind 16 und 17
Lokales Havelland 3 x Tankstelle überfallen: Täter sind 16 und 17
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 10.05.2017
Drei Mal überfielen die Jugendlichen die Tankstelle. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Falkensee

Gleich drei Mal innerhalb kürzester Zeit war die Falkenseer Aral-Tankstelle im Falkenhorst Anfang des Jahres Ziel von Räubern. Dass bei den Überfällen am 11. Februar, am 20. Februar sowie am 15. März immer die gleichen Täter beteiligt waren, konnte nun die Polizei ermitteln.

Ein 16-jähriger Falkenseer wurde bereits am Montag in seiner Wohnung festgenommen. Hier konnten die Beamten neben weiteren Beweismitteln auch eine Sturmhaube sicherstellen. Sein 17-jähriger Mittäter, der ebenfalls aus Falkensee stammt, wurde einen Tag später, also am Dienstag, von der Polizei festgenommen. In seiner Wohnung wurde unter anderem eine Softairwaffe gefunden.

Geständnisse

Der 16-Jährige ließ sich geständig zu allen drei Taten ein, sein Komplize gab zu, am 11. und 20. Februar an den Überfällen beteiligt gewesen zu sein. Auf die beiden Falkenseer Jugendlichen aufmerksam wurde die Kriminalpolizei aufgrund eines Zeugenhinweises.

Beide wurden noch am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt und kamen in eine Justizvollzugsanstalt. Über die Hintergründe der beiden Tatverdächtigen ist bislang nichts bekannt. Ob sie auch mit dem versuchten Überfall auf den Getränkemarkt in der Seegefelder Straße in Verbindung stehen, der ebenfalls am Abend des 15. März verübt worden war, ist noch unklar.

Zwei Mal konnten die Täter Beute machen

Bei den Überfällen im Februar, an denen laut Zeugenaussagen zwei junge Männer beteiligt gewesen waren, stand in beiden Fällen der gleiche Mitarbeiter hinter dem Verkaufstresen der Tankstelle. Nach dem zweiten Übergriff, bei dem die Jugendlichen unter Vorhalten eines waffenähnlichen Gegenstandes, vermutlich der aufgefundenen Softairwaffe, Geld und Zigaretten erbeuten konnten, erlitt dieser einen Zusammenbruch.

Der dritte Überfall lief für den 16-jährigen Einzeltäter nicht so erfolgreich ab. Maskiert betrat er gegen 20.30 Uhr den Laden, bedrohte die Mitarbeiterin und forderte abermals Geld. Als die Mitarbeiterin jedoch in einen Lagerraum flüchtete, anstatt das geforderte Geld herauszugeben, flüchtete der Täter ohne Beute. Dass es sich in diesem Fall nicht, wie anfangs vermutet, um einen Trittbrettfahrer, sondern erneut um den 16-Jährigen gehandelt hat, ist nun klar.

Die Überfallserie im Falkenseer Falkenhorst schaffte es sogar in die RBB-Sendung „Täter, Opfer, Polizei“.

Von Laura Sander

Der Herzog Emanuel von Croÿ (1718 – 1784) war ein Landbesitzer mit einem Faible für die schönen Künste. Vor allem aber war er ein Chronist seiner Zeit. Alles, was er in seiner französischen Heimat und auf seinen Reisen durch Europa erlebte, hielt er fest. Der Münchner Autor Hans Pleschinski wird das Buch am Sonntag in Nennhausen vorstellen.

10.05.2017

Ein weiteres Wohngebiet ist in Nauen (Havelland) geplant. Mehrere hundert Wohnungen für Senioren und Familien will ein Investor auf einer Fläche direkt am Waldemardamm im Norden der Stadt errichten. Da dort ein rechtskräftiger B-Plan vorliegt, könnte der Baubeginn schon im nächsten Jahr sein.

13.05.2017

Mitglieder des Rathenower Kneipp-Vereins haben mit Unterstützung der Gemeinde Milower Land und des Kneipp Landesverbands Berlin Brandenburg den Barfußpfad in Bahnitz wieder hergerichtet. Rund 1000 Euro wurden in die elf Jahre alte Anlage investiert. Ein Investition, die sich lohnt, denn kneippen ist nicht nur gesund, sind sich die Vereinsmitglieder sicher.

09.05.2017
Anzeige