Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
300 Jahre Klaviermusik in zwölf Konzerten

Von Bach bis Moderne 300 Jahre Klaviermusik in zwölf Konzerten

300 Jahre Klaviergeschichte werden die Gäste der Villa am See in einer neuen Konzertreihe erleben, die das Haus gemeinsam mit dem Pianisten Ronny Kaufhold startet. Ein ganzes Jahr wird der 35-jährige Genthiner investieren, um diese große Aufgabe zu meistern.

Voriger Artikel
Vom Land Rover in den Rettungshubschrauber
Nächster Artikel
Schüsse, Feuer, Farbanschläge

Ronny Kaufhold macht sich mit dem Flügel in der Villa am See vertraut.

Quelle: Christin Schmidt

Premnitz. Mit Chopin, Brahms und Skrjabin startet die Villa am See in Premnitz am 2. Januar mit einem Klavierkonzert in das neue Jahr. Allerdings wird Klaviermusik nicht nur während des Neujahrskonzerts im Mittelpunkt stehen. Wie Stefan und Ulrike Behrens verkünden, wird der Flügel im Kaminsaal künftig eine herausragende Rolle spielen. Gerade haben das Paar mit dem Pianisten Ronny Kaufhold eine Konzertreihe vereinbart, die dem havelländischen Publikum die Entwicklung der Klaviermusik näherbringen soll.

Unter dem Titel „Europäische Wege der Klaviermusik“ wird der talentierte Mann aus Genthin in zwölf Konzerten 300 Jahre Musikgeschichte verpacken und dabei ausgewählte Stücke von Bach bis zur Moderne präsentieren. Allerdings nicht chronologisch aufbereitet. Kaufhold will die Zuhörer themenbezogen an bekannte, aber vor allem auch an vergessene Komponisten und Werke heranführen. Anhand verschiedener Hauptmotive wie Tanz oder Liebesleid sollen Bezüge hergestellt und Wechselwirkungen aufgezeigt werden. Selbst für einen virtuosen Pianisten ist das keine leichte Aufgabe. Die Bandbreite des Programms ist so groß, dass Kaufhold ein ganzes Jahr investieren muss, um die Stücke einzuüben. Eine Herausforderung, die der 35-Jährige mit Elan und Freude annimmt: „Ich bin für alles offen und freue mich, wenn ich spielen kann.“

Musikgenuss als Belohnung

Auf den Musiker mit dem jungenhaften Charme wurde das Ehepaar Behrens während eines Konzerts im Premnitzer Kulturhaus aufmerksam. „Er hat eine exzellente Klavierschule russischer Prägung genossen. Rachmaninow und Shostakovich sind seine Stärken, nun muss er sich auch in andere Gebiete einarbeiten“, so Stefan Behrens. Ganz bewusst habe er sich dafür entschieden, einen Musiker aus der Region für die Konzertreihe zu verpflichten. „Wir werden uns künftig noch stärker mit Künstlern vernetzen, die zwischen Berlin und Hannover leben, “, erklärt Stefan Behrens. Von seinem Publikum erwartet er, dass es gefordert werden will. Die Belohnung verabreicht er dann in Form von qualitativ hochwertigem Musikgenuss.

Jedes der zwölf Konzerte wird live mitgeschnitten und zu einem Album zusammengefügt, so dass ein Kompendium der Klaviermusik zum Nachhören auf CD entsteht. Drei bis vier Konzerte pro Jahr sind zunächst geplant. Vor dem ersten Konzert der Reihe im Juli spielt Ronny Kaufhold bereits am 5. März zum Musik- und Literaturthemenabend mit der Schauspielerin Ingrid Birkholz in der Villa am See. Den musikalischen Auftakt für 2016 gibt der preisgekrönte Warschauer Pianist Pawel Kamasa. Für das Programm in Premnitz hat Kamasa Sonaten von Alexander N. Skrjabin sowie Werke von Frédéric Chopin und Johannes Brahms ausgewählt.

Info: Das Konzert am 2. Januar beginnt um 19.30 Uhr in der Villa am See. Karten gibt es zum Preis von zehn Euro im Musik- und Buchpavillon in Premnitz, in der Buchhandlung Tieke in Rathenow; Reservierung unter  0 33 86/2 13 96 80 oder behrens@kunsthaus-premnitz.de.

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg