Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 40 Brandbekämpfer am Supermarkt
Lokales Havelland 40 Brandbekämpfer am Supermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 20.06.2015
Zahlreiche Feuerwehrleute waren vor Ort. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Wustermark

Dichter Rauch im Rewe-Markt an der Hoppenrader Allee in Wustermark sorgte am Dienstagabend für einen Großeinsatz der örtlichen Feuerwehren. 40 Brandbekämpfer aus Wustermark, Elstal, Hoppenrade und Buchow-Karpzow waren um kurz nach 22 Uhr vor Ort, um ein Feuer zu löschen. Doch es gab weder einen Brand, noch konnten sie die Ursache der Qualentwicklung feststellen. „Wir haben im Verkaufsraum alle Kühlgeräte überprüft, alles funktionierte einwandfrei“, sagte Gemeindebrandmeister Jürgen Scholz. Auch der Einsatz einer Wärmebildkamera brachte keine Erkenntnisse. Scholz vermutet, dass der Rauch von einem Grill des benachbarten Steakhauses in die Frischluftanlage des Supermarktes eingezogen ist. Nachdem man alle Türen und Seitenzugänge geöffnet und der Rauch abgezogen war, endete der Einsatz gegen 23.30 Uhr. Aus Sicherheitsgründen hatte die Wustermarker Feuerwehr über Nacht eine Brandwache eingesetzt. Über dem Supermarkt befinden sich Wohnungen.

Von Jens Wegener und Julian Stähle

Havelland Rathenow: Quartier für Asylbewerber abgewählt - Keine Notunterkunft im Supermarkt

Der Landkreis hat untersuchen lassen, ob sich im leer stehenden früheren Getränkemarkt neben Lidl in Rathenow-Ost ein Notquartier für Asylsuchende einrichten lässt. Dafür waren 200.000 Euro in den Haushalt eingestellt, doch hat der Kreis dann in einer frühen Planungsphase von diesem Vorhaben wieder Abstand genommen.

20.06.2015
Havelland Ketzin besteht Qualitäts-Check - I-Marke für Touristinfo

Zum zweiten Mal hat die Touristinformation der Havelstadt Ketzin eine Auszeichnung des Deutschen Touristenverbandes erhalten. Die i-Marke prangt nun für drei weitere Jahre am Gebäude in der Rathausstraße.

20.06.2015
Havelland Debatte über Regionalbahn und S-Bahn - Mehrheit gibt S-Bahn den Laufpass

Die CDU im Havelland setzt geschlossen auf eine bessere Regionalbahnanbindung im Osthavelland. Die SPD Falkensee will weiter prüfen lassen – auch die S-Bahn-Variante bis Nauen. Im Onlinevotum haben sich rund zwei Drittel von insgesamt 1498 teilnehmenden MAZ-Lesern für den Ausbau der Regionalbahn ausgesprochen.

20.06.2015
Anzeige