Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 453 Schwerbehinderte im Havelland sind arbeitslos
Lokales Havelland 453 Schwerbehinderte im Havelland sind arbeitslos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:44 06.11.2013
Glücklich im Job: Jennifer Dresel fühlt sich endlich wieder wohl. Quelle: Juliane Primus
Anzeige
Falkensee

Seit einer Stunde spricht Dresel nahezu ununterbrochen: am Telefon, neben dem Regal mit den Stützstrümpfen, hinter der Kasse. Als Angestellte im Sanitätshaus Kniesche in Falkensee huscht die 24-Jährige durch das Geschäft, sie erklärt, berät und kassiert. Das allein wäre nichts Besonderes. Doch Jennifer Dresel ist auf einen Rollstuhl angewiesen.

"Dass eine gehandicapte jungen Frau auf dem ersten Arbeitsmarkt integriert wird, ist bei uns leider nicht alltäglich", sagt Petra Andrea Müller vom Jobcenter in Nauen. Im Landkreis Havelland suchen zurzeit 453 Schwerbehinderte einen Job und sind auf Sozialhilfe angewiesen. Eine Übersicht, wie viele Schwerbehinderte in den vergangenen Jahren vermittelt worden sind, kann Müller nur für 2012 liefern: Zwischen Januar und Oktober unterschrieben 23 einen Arbeitsvertrag. Fündig werden laut Müller einige, wenn Lagerarbeiter, Verstärkung im Büro oder im Verkauf gesucht wird.

So war es auch im Sanitätshaus in Falkensee. "Ich sah im Laden den Bewerbungsaufruf", erzählt Jennifer Dresel, die selbst Kundin ist und jahrelang keinen Job fand.

Das Jugendcoaching, eine mehrmonatige Maßnahme des Jobcenters, motivierte Dresel zum Schreiben von Bewerbungen. "Mein Berater hat mir immer wieder gut zugesprochen, nicht den Mut zu verlieren", sagt Jennifer Dresel. Sie bewarb sich beim Sanitätshaus.

20 Stunden pro Woche arbeitet sie nun im Laden. "Mein Mann sagt, ich bin seitdem viel fröhlicher, wie ausgewechselt." Bis Dezember möchte sie auf 40 Stunden aufstocken, denn bisher klappt alles wunderbar. "Alles ist in Reichweite, ich komme überall heran." Hängt ein Schrank doch zu hoch, fragt sie ihre Kolleginnen. "Die Mädels sind immer da, sie sind toll!"

Von Juliane Primus

Polizei Havelland: Polizeibericht vom 5. November - Rentnerin (69) bei Toilettengang bestohlen

+++ Rathenow: Handtasche und Geld gestohlen +++ Falkensee: Einbruch in Kita +++ Ribbeck: Mehr als 300 Liter Diesel gestohlen +++ Elstal: Serie von Einbrüchen +++

05.11.2013
Brandenburg/Havel Innenminister Holzschuher (SPD) über Großkreise und Kreisfreiheit - „Noch zu viele offene Fragen“

Der brandenburgische Innenminister Ralf Holzschuher (SPD) sieht in der Debatte über eine Kreisreform keinen Widerspruch zwischen Landesinteressen und den Erwartungen in Brandenburg an der Havel. Seine Parteigenossen fordern, dass die Stadt kreisfrei bleibt. "Das Land insgesamt ist auf starke Städte angewiesen", sagt Holzschuher im exklusiven MAZ-Interview.

08.11.2013
Havelland Anfang 2014 fallen mehrere geförderte Stellen weg - Mikado-Verein: Sorge um Jugendprojekte

Im kommenden Februar laufen beim Verein Mikado sechs von der Stadt kofinanzierte Stellen aus. Nauens Bürgermeister Detlef Fleischmann jedoch wehrt sich gegen den Vorwurf, an der Jugendarbeit zu sparen. Stattdessen will er die Projekte neu koordinieren.

05.11.2013
Anzeige