Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 52-jähriger Bauarbeiter stirbt bei Arbeitsunfall
Lokales Havelland 52-jähriger Bauarbeiter stirbt bei Arbeitsunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 22.12.2015
Aus drei Metern Höhe stürzte der Bauarbeiter in die Tiefe. Quelle: dpa
Anzeige
Priort

Ein 52-jähriger Mann ist am Dienstagnachmittag aus bislang unbekannter Ursache bei Arbeiten am Dach eines Einfamilienhauses aus drei Metern Höhe von einer Leiter gestürzt. Der Mitarbeiter einer Baufirma erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Das Einwirken Dritter kann bei dem Unfall auf dem Grundstück im Wustermarker Ortsteil Priort ausgeschlossen werden.

Rathenow. Die Polizei wurde am Dienstagmorgen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem jungen Mann aus Nigeria und einem Mitarbeiter des Sozialamtes zum Rathenower Platz der Freiheit gerufen. der 26-Jährige war der mehrfachen Aufforderung ein Dienstzimmer zu verlassen nicht nachgekommen. Auch gegenüber den Beamten zeigte sich der Mann aggressiv und konnte nur durch den Einsatz von Pfefferspray unter Kontrolle gebracht werden. Zwei Polizisten wurden von dem Mann verletzt, als dieser massiv Widerstand leistete. Der Mitarbeiter des Sozialamtes und der 26-Jährige wurden ebenfalls leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen.

Ketzin. Ein Autofahrer konnte am späten Montagabend nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit einem umgestürzten Baumstamm zusammen, der auf der Brandeburger Chaussee in Ketzin lag. Der Fahrer blieb unverletzt, der Wagen musste mit einem hohen Sachschaden abgeschleppt werden. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Beseitigung des Baumes.

Elstal. Bislang unbekannte Diebe sind in der Nacht zum Dienstag in der Estaler Schulstraße über ein Baustellengerüst in ein Mehrfamilienhaus eingestiegen, das derzeit saniert wird. Sie entwendeten 12 Meter von einem bereits verlegten Stromkabel.

Schönwalde-Glien. Unbekannte Diebe haben in der Nacht zum Montag im Schönwalder Cheruskerweg ein Auto aufgebrochen und das Navigationsgerät im Wert von 2500 Euro entwendet. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat mit weiteren Autoeinbrüchen in der Richard-Wagner-Straße und der Straße Unter den Linden in Verbindung steht.

Von MAZonline

Alle waren sie wieder da, die Optikpark-Biber Havi, Flori und Opti, Schneemann Erwin und der Weihnachtsmann, nur Frau Holle ließ sich nicht blicken. Stattdessen hatten die Gastgeber in weiser Voraussicht auch in diesem Jahr wieder 20 Kubikmeter Kunstschnee angekarrt.

25.12.2015
Havelland Groß Behnitzer Kita-Gebäude wird nun doch nicht an Träger verkauft - Verhandlungen gescheitert

Das Kita-Gebäude im Nauener Ortsteil Groß Behnitz wird nun doch nicht an die Kinderwelt GmbH verkauft. Der Träger und die Stadt Nauen als Eigentümer konnten sich nicht einigen. Damit verschiebt sich auch wieder die geplante Sanierung des maroden Gebäudes.

25.12.2015

Im Rathenower Sozialamt ist es am Dienstag zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Ein 26 Jahre alter Mann weigerte sich, das Zimmer eines Angestellten zu verlassen. Mitarbeiter alarmierten die Polizei, die daraufhin mit Pfefferspray gegen den Mann vorging. Am Ende gab es vier Verletzte.

22.12.2015
Anzeige