Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
54 Gespanne beim Pferdesommer

Paaren im Glien 54 Gespanne beim Pferdesommer

Wegen der großen Hitze gingen die Besucher- und Teilnehmerzahlen beim Pferdesommer im MAFZ in Paaren im Glien in diesem Jahr etwas zurück. Trotzdem erfreuten sich die Gäste an den Wettkämpfen der Gespanne.

Paaren im Glien 52.652216 12.9682189
Google Map of 52.652216,12.9682189
Paaren im Glien Mehr Infos
Nächster Artikel
Agro-Betrieb mit eigenem Hofladen

Felicitas Stumpf aus Glienicke absolvierte auf Gypsy ihre erste Dressurprüfung. In der Altersklasse E wurde sie Zweite.

Paaren im Glien. Mit leuchtenden Augen steht Katharina Hillmann an der Absperrung zum Fahrturnier der Gespanne. Begeistert verfolgt sie die rasanten und gekonnt schwungvollen Fahrmanöver der Gespanne in der Geländekombination. „So etwas habe ich vorher noch nicht gesehen“, ist die zehnjährige Sommerfelderin beeindruckt. Gemeinsam mit ihrer Mutter ist sie zum Pferdesommer, der am Wochenende die Besucher in den MAFZ-Erlebnispark lockte, nach Paaren im Glien gekommen.

„Eine Freundin ist geritten, da wollte ich auch“, erzählt die Schülerin, die nun seit zwei Jahren selbst im Sattel sitzt. Aber rein freizeitmäßig, wie sie bekräftigt. Das ist bei vielen Akteuren des Pferdesommers, einem großen Breitensportturnier in den Bereichen Dressur, Springen und Fahrsport, anders. Stets findet irgendwo auf dem Gelände ein Wettkampf statt. Leider mit deutlich weniger Teilnehmern als geplant, wie Ute Lagodka vom MAFZ bedauernd einräumt. „Viele haben ihre Meldung wegen der Hitze zurückgezogen“, stellt sie klar. Aber wer hier sei, der sei mit Begeisterung dabei, ist sich Lagodka sicher. Mit der Landesmeisterschaft im Fahren habe man zudem einen hochkarätigen Wettkampf im Programm. 54 Gespanne gingen dort letztlich an den Start.

150 Helfer waren dabei

Doch auch die Besucherzahlen blieben deutlich unter den Vorjahreszahlen zurück. „Statt wie 2015 rund 5000 Besucher, hoffen wir nun auf 3000 und das wäre bei dem Wetter sehr schön.“ Dabei sei die Veranstaltung überaus gut vorbereitet – rund 150 Helfer standen den Kampfrichtern zur Seite – , so dass auch die Abendshow am Samstag trotz weniger Leute über die Bühne ging. „Das Schaubild der Ostsee- Quadrille war ein schöner Abschluss, ein Gänsehautmoment.“

Gänsehaut hatte auch die Mutter von Dressurreiterin Felicitas Stumpf. Belegte doch die Tochter bei ihrer ersten Prüfung mit Pferd Gypsy auf Anhieb mit 7,6 Wertungspunkten einen zweiten Platz. Besonders gelobt wurde die gute Haltung der jungen Reiterin. „Ich bin stolz“, lobte die Mutter der 18-Jährigen aus Glienicke. Gemeinsam mit Freundin Henriette Brykczynski war sie zum Reitsport gekommen. Die tritt jedoch mit ihrem Pferd nur noch bei Freizeitturnieren und Geschicklichkeitsprüfungen, wie dem Teamwettbewerb „schnelle Post“ oder beim Pferdefußball an. „Schon meine Großeltern hatten Pferde, erzählt die 19-jährige Studentin aus Berlin. „Ich liebe diese Tiere und bewundere, wie sie mit dem Menschen mitdenken und mitkämpfen. Und egal wie lange man schon reitet, man lernt immer dazu“, so Brykczynski.

Zum Fahrsport gehört ein ganzes Team

Das sieht auch Helena Reinecke aus Kleinmachnow so. Obwohl sie nicht im Fahrturnier mit ihren beiden Shetlandponys Cinderella und Paulina im Zweispänner antreten kann, ist sie trotzdem ins Havelland gekommen. Gerade erst belegte sie einen dritten Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Syke bei Bremen. Doch statt wie viele Reiterinnen über eine Freundin, kam sie über eine Fahr-AG in der Schule zum Gespannfahren. „Da habe ich Feuer gefangen.“ Seit sechs Jahren ist die 13-Jährige aktiv. „Es macht einfach Spaß. Besonders mit den anderen Fahrern.“ Anders als bei Spring-oder Dressurreitern sei beim, zudem verhältnismäßig teuren, Fahrsport ein ganzes Team nötig, erklärt Wertungsrichterin Dorothea Kleffel, die selber lange in diesem Sport aktiv war. So schliefen bei Weltmeisterschaften stets alle Sportler in Hotels, nur nicht die Fahrer, die ein eigenes Lager bilden und bei ihren Tieren bleiben. Kleffel: „Es ist hier ein tolles Turnier, ein fürsorglicher Veranstalter und ein toller Platz.“

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg