Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Abschied von Pfarrer Bernhard Scholtz
Lokales Havelland Abschied von Pfarrer Bernhard Scholtz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 17.10.2016
Rathenows Bürgermeister Ronald Seeger (links) heftet Pfarrer Scholtz einen Pin der Stadt Rathenow ans Jackett. Quelle: Foto: René Hill
Anzeige
Rathenow

Der demografische Wandel und der damit verbundene Strukturwandel gehen auch an den Kirchen nicht spurlos vorbei. So ereilte im Juli diesen Jahres den Pfarrer der Katholischen Kirchengemeinde St. Georg Rathenow und Premnitz, Bernhard Scholtz, die Nachricht, dass seine Versetzung auf die Insel Rügen bevorstehe.

Für die Mitglieder der Gemeinde hieß es nun am vergangenen Sonntag, Abschied von „ihrem“ Pfarrer zu nehmen. Während der Heiligen Messe in Sankt Georg resümierte Bernhard Scholtz in seiner Predigt die Erlebnisse der vergangenen zehn Jahre. Unter die zahlreichen Gäste hatten sich auch der evangelische Pfarrer Andreas Buchholz und Bürgermeister Ronald Seeger gemischt.

Im Jahr 2006 war Scholtz aus Sibirien ins Havelland gekommen. Dort hatte er zuvor 14 Jahre lang die deutsche Gemeinde im Dorf Retkaja Dubrawa und in Slavgorod seelsorgerisch betreute. Die Erlebnisse und Erfahrungen, die er in Russland sammelte, spiegelten sich auch oft in seinen Predigten wieder. Zum Abschied am Sonntag würdigte Scholtz vor allem den Zusammenhalt der Katholiken in seiner Gemeinde. „Diese Gabe erhalten Sie sich, denn Sie ist in unserer Zeit sehr wichtig“, so der Pfarrer am Ende der Messe. Danach bedankte sich die Gemeinde mit Geschenken und Dankesworten bei ihm.

Auf dem Pfarrhof fand anschließend das Abschiedsfest statt. Hier ergriff Bürgermeister Ronald Seeger das Wort. Auch er dankte dem Geistlichen für die Zusammenarbeit: „Auch wenn wir manchmal gestritten haben, so fanden wir doch immer ein Ergebnis.“ Zum Abschied steckte er Scholtz einen Pin der Stadt Rathenow ans Jackett. Außerdem gab es einen Bildband Rathenows sowie Rathenower Bier.

Mit dem Weggang von Scholtz endet auch die Geschichte der eigenen Pfarrei in der Region. Diese gehört nun zum Dekanat in Brandenburg an der Havel. Ins Pfarrhaus zieht Pfarrer Markus Hartung, der ab November dann die Katholische Kirchengemeinde St. Georg Rathenow und Premnitz betreut.

Von René Hill

Potsdam MAZ zu Hause ... in Grube, Sacrow und Groß Glienicke - Trotz großer Unterschiede vieles gemeinsam

Die Potsdamer Ortsteile Sacrow, Grube und Groß Glienicke sind höchst unterschiedlich, und doch haben sie Gemeinsamkeiten. Die Einwohnerzahl von Grube und Groß Glienicke wuchs nach 1989 deutlich. Probleme mit dem Durchgangsverkehr haben alle drei Ortsteile. Grube und Sacrow sind vom öffentlichen Nahverkehr teilweise abgehängt.

17.10.2016

Eine Orchesterfassung der Wesendonck-Lieder ist am Sonnabend in Groß Behnitz aufgeführt worden. Aurélien Bello hatte die Fassung für die Junge Kammerphilharmonie Berlin geschaffen.

17.10.2016

Zum 17. Mal hatten die Einzelhändler der Rathenower Innenstadt, das City-Center und der Unternehmerverein am Sonntag zum Weinfest eingeladen. Das zur Tradition gewordene Herbstfest lockte einmal mehr viele Besucher an. Weingott Bacchus versorgte die Gäste mit Rebensaft.

16.10.2016
Anzeige