Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Abschlussgala drei Tage vor Silvester

Rathenow feiert sich durch das Jahr Abschlussgala drei Tage vor Silvester

Die 800-Jahr-Feier in Rathenow hat den Höhepunkt erlebt. Der Festumzug war genauso toll, wie es sich die Veranstalter vorgestellt hatten. Tausende säumten die Straßen. Doch es geht weiter. Schon morgen folgt der nächste Vortrag aus der Reihe „8 aus 800“. Und drei Tage vor Silvester gibt es eine Gala.

Voriger Artikel
Nauener Meile wieder erfolgreich
Nächster Artikel
Große Feier vor der neuen Stadthalle

Beeindruckend war das Feuerwerk.

Quelle: Kay Harzmann

Rathenow. Als sich Rathenows Bürgermeister und viele Sponsoren am vergangenen Freitag im Saal der Mühle im Optikpark trafen, war zu spüren: Das Stadtjubiläum steuert auf seinen Höhepunkt zu. Es war ein Stadtfestwochenende der Superlative. Und das war natürlich auch dem schönen Wetter geschuldet. Im Mühlenhof waren bereits am Freitag viele Besucher.

Entspannter Abend mit vielen Gästen

Sie erlebten einen entspannten Abend. Bei Musik und guter Stimmung war eines der wichtigsten Themen, wie er wohl werden würde, der große Festumzug. Doch zuvor hatten die Veranstalter – für den Stadtfest-Freitag ist traditionelle der Optikpark Rathenow zuständig – einen bunten Musikstrauß anzubieten.

Der Mühlenhof im Optikpark war voll

Der Mühlenhof im Optikpark war voll

Quelle: jürgen ohlwein

Das Feuerwerk zum Stadtfest hat Tradition und es wurde – wie immer seit dem Landesgartenschau-Jahr 2006 über dem Optikpark abgefeuert. Die vielen „Aahs“ und „Oohs“ belegten, dass die Feuerwerker wieder eine gelungene Komposition in die Luft donnerten.

Beitrag des Optikpark-Teams

Im Optikpark war anlässlich der 800-Jahr-Feier kein Eintritt zu entrichten. „Das ist unser Beitrag für die Rathenower zum Stadtjubiläum“, hatte Optikpark-Geschäftsführer Joachim Muus bereits im Vorfeld gesagt. Und die Rathenower nahmen das Geschenk an: 4000 Besucher wurden am Freitag abend gezählt.

Bürgermeister Ronald Seeger lobte die Optikpark-Crew. „Das ist ein Team, auf das man sich verlassen kann.“ Viel Lob erhielten Seeger und das Team, das den Festumzug für Sonnabend vorbereitet hatte, später von Mitwirkenden und Besuchern.

Umzug war der Höhepunkt

Der Umzug war der unbestrittene Höhepunkt der Veranstaltungen. Aber es ist noch lange nicht Schluss mit der Feierei, versprachen der Bürgermeister und viele Mitwirkende. Schon morgen geht es weiter. In der Vortragsreihe „8 aus 800“ steht ein Referat von Bettina Götze, Leiterion des Optik-Industrie-Museums“ auf dem Programm. Im Blauen Saal des Kulturzentrums geht es um die Industrialisierung Rathenows und dem Aufstieg zu einem Zentrum der optischen Industrie. Zwei weitere Vorträge stehen noch auf dem Programm. Ebenfalls ein Termin, der interessant ist: Filmvorführungen im Haveltor Kino am 3. Oktober. Zu sehen sind Filme über Rathenow. Und zum Ende des Jubiläumsjahres wird noch einmal richtige Sause gemacht. Die Abschlussgala steht am 28. Dezember im Kulturzentrum auf dem Plan.

Stimmung wie in Südeuropa

Mit dem Wochenende können die Geschäftsführung des Optikparks und die Veranstalter von Festumzug und Stadtfest zufrieden sein. Fastsüdländische Stimmung in der City – das war schön.

Von Joachim Wilisch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg