Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Andrang beim Familienfest der Feuerwehr
Lokales Havelland Andrang beim Familienfest der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 25.05.2015
Anzeige
Falkensee

Petrus muss ein Feuerwehrmann sein: Traditionell scheint am Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr in Falkensee die Sonne, so auch am Pfingstsonntag. Ein buntes Programm aus Information, Löschübungen und Spaß lockte die vielen Besucher, die sich schon früh auf den Weg gemacht hatten. "Von Beginn an um 10 Uhr war es voll, als ob sich alle verabredet hatten", sagte Stadtbrandmeister Daniel Brose. In seiner Stimme schwang auch ein bisschen Erleichterung mit. Denn wegen des Neubaus der Wache hatte man das Fest anders konzipiert als in den Vorjahren und den Hof des Rathauses miteinbezogen. So gab es genug Platz auch für die Hopseburg "Fire Truck" mit Einsatzrutsche nach draußen.

Das neue Gebäude habe mittlerweile schon Formen angenommen, jeden Tag entdecke er auf der Baustelle etwas Neues, sagte Daniel Brose. "Ich bin zuversichtlich, dass der Termin August 2016 für die Übergabe zu halten ist". 3,8 Millionen Euro investiert die Stadt in den Standort, weitere 603000 Euro bezuschusst der Landkreis.

Ein Renner waren auch dieses Jahr wieder die Fahrten mit einem der großen roten Einsatzwagen. Neben dem Fahrer passen neun Personen in das Fahrzeug. Der Andrang war riesig, die Wartezeit betrug eine halbe Stunde. Manch einer zog enttäuscht wieder von dannen.

Was das Feuerwehrherz begehrt

Weithin leuchtete das rote Zelt des Feuerwehr-Fanshops. Dort war alles zu haben, was das Herz eines echten Fans begehrt: für die Kleinen die Miniaturausgabe eines Feuerwehrhelms, wahlweise in rot oder weiß, Westen mit blinkenden Streifen und T-Shirts mit martialischen Muskelmännern, die vor keiner Gefahr zurückschrecken. Der Besitzer des fahrbaren Fanshops, Michael Lüdke aus Berlin, ist selbst leidenschaftlicher Feuerwehrfan. Seinen Dienst als Kamerad in einer Berliner Wehr gab er zugunsten seines Geschäfts auf.

Auf großen Zuspruch hoffte die Jugend-Feuerwehr. Sie hatte für neue Mitglieder eine Feuerwehr-Eintrittsstelle organisiert. Dort gab es Bastelbögen, eine Brandschutzfibel zum Ausmalen und die begehrten Luftballons.

Hilfe leistet auch die DLRG

Zum zweiten Mal präsentierte sich die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf dem Fest. Die Falkenseer Ortsgruppe gibt es erst seit 2014, trotzdem hat sie schon 21 Mitglieder. "Wir freuen uns über jeden Neuzugang", sagte Heiko Hackbarth, Vorsitzender der Ortsgruppe. In den Kursen lernt man außer Retten aus Seenot auch Erste Hilfe. "Wir stellen unter anderem Rettungssanitäter für Veranstaltungen", sagte Heiko Hackbarth. Ebenfalls geplant sind Kurse für angehende Rettungsschwimmer im Freibad.

Eine eindrucksvolle Reihe von roten Autos in allen Größen stand an der Marwitzer Straße. Darunter zwei echte Oldtimer, Baujahr 1954 und 1957. "Wir sind die einzige Feuerwehr in Deutschland, die funktionsfähige Tanklöschfahrzeuge aus drei DDR-Generationen besitzt", so Daniel Brose stolz.

Von Judith Meisner

Polizei Feuerwehrmann mit Rauchgasvergiftung im Krankenhaus - Kita an Buga-Standort Premnitz abgebrannt

Eine leerstehende Kita ist am Buga-Standort Premnitz Samstagnachmittag komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr war stundenlang im Einsatz. Ein Feuerwehrmann wurde dabei verletzt und kam ins Krankenhaus. Bei dem Großbrand entwickelte sich derart viel Rauch, dass die Polizei mit einem Lautsprecher die angrenzenden Bürger warnte. Doch das half nicht allen.

24.05.2015
Havelland Die Falkenseer Bevölkerung ist seit der Wende um 87 Prozent angestiegen - Spitzenreiter in Sachen Bevölkerungswachstum

Falkensee ist in Ostdeutschland der Spitzenreiter in der Kategorie Bevölkerungswachtum. Eine Langzeitstudie des Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung hat jetzt ergeben, dass der Zuwachs bei über 87 Prozent liegt. Doch die Statistik spiegelt die demografische Entwicklung nur in Ansätzen wieder.

23.05.2015
Havelland Sommerausstellung im Museum zeigt beliebte Fernsehfiguren - Sandmannvielfalt in Falkensee

Sandmann, lieber Sandmann: Wer kennt diese Melodie nicht? Kinder lieben die Kultfigur, die seit Jahrzehnten zauberhaften Sand verstreut. Im Falkenseer Museum gibt es seit Freitag eine Ausstellung zum Sandmännchen. Zu sehen gibt es märchenhafte Konstellationen und fantasievolle Fahrzeuge.

23.05.2015
Anzeige