Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Arbeitslosigkeit steigt saisonbedingt an
Lokales Havelland Arbeitslosigkeit steigt saisonbedingt an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 30.08.2018
Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Havelland im August saisonbedingt leicht gestiegen. Quelle: dpa
Havelland

 Im Havelland ist die Zahl der Arbeitslosen im August saisonbedingt leicht gestiegen. So waren in den beiden Geschäftsstellen Rathenow und Nauen 4752 Menschen – 5,4 Prozent – ohne Job gemeldet.

Das sind 146 mehr als noch im Vormonat, aber 625 weniger als im August 2017. „Die Steigerung ist dem weiteren leichten Zugang an Jugendlichen geschuldet“, sagt Simone Hirschmann, Bereichsleiterin der Arbeitsagentur. Für September rechnet die Agentur wieder mit einem leichten Rückgang.

Nach wie vor ist der Arbeitsmarkt im Landkreis Havelland geteilt. Zwar stieg die Arbeitslosenquote sowohl in Nauen als auch in Rathenow um 0,2 Prozent an. Die Geschäftsstelle Nauen verzeichnet trotz leichter Erhöhung der Arbeitslosenquote aber die niedrigste Quote im Agenturbezirk Neuruppin (4,0 Prozent).

Insgesamt waren im Bezirk Nauen 2534 Menschen ohne Arbeit. In der Geschäftsstelle Rathenow beträgt die Arbeitslosenquote 9,3 Prozent. Sie liegt damit erstmals in einem August unter der 10-Prozent-Marke“, so Hirschmann. Hier waren im August 2218 Menschen ohne Job gemeldet.

Derweil zeigt sich der Arbeitsmarkt weiterhin äußerst dynamisch. Es verloren im zurückliegenden Monat allerdings etwas mehr Menschen eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt, als noch im Vormonat. So wurden 388 Personen arbeitslos. Im Juli waren es nur 352. Dem gegenüber stehen 266 Menschen, die eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt aufnehmen konnten.

„Die Nachfrage nach Arbeitskräften bewegt sich aber weiter über dem Vorjahresniveau“, sagt Hirschmann. So wurden seit Jahresbeginn 3085 offene Stellen gemeldet. Das sind zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Besonders hoch war der Stellenzugang in den Bereichen der wirtschaftlichen Dienstleistung. Aber auch im Handel und der öffentlichen Verwaltung werden weiter Arbeitskräfte gesucht.

Allein die ortsansässigen Zeitarbeitsfirmen im Havelland melden 22 offene Stellen. Gesucht werden Kfz-Mechatroniker, Werkzeugmacher, Maler, Produktionshelfer und Malerhelfer. Im Bereich Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz wurden insgesamt 223 Stellen gemeldet. 218 Angebote gibt es im Einzelhandel. „Hier ist vor allem der Bedarf an Lagerhelfern und Saisonarbeitern für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft hoch“, so Hirschmann.

Zwölf Stellen sind in der öffentlichen Verwaltung zu vergeben. „Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes haben weiterhin Personalbedarf für Tätigkeiten in verschiedenen Fachbereichen, zum Teil mit hohem Anforderungsprofil“, sagt die Bereichsleiterin.

Gesucht werden Verwaltungsfachwirte, Sachbearbeiter, Sachgebietsleiter und Lehrer. Eines haben alle Branchen gemeinsam. Viele Stellen bleiben unbesetzt, da passende Bewerber fehlen.

Es gibt aber auch Erfolgsgeschichten. „So konnte eine 49-jährige Kundin nach einer Qualifizierung erfolgreich in den Bereich Altenpflege integriert werden“, sagt Simone Hirschmann.

Von Danilo Hafer

Die Suche erstreckt sich auf die Havel oder eine Insel im Fluss. Mehrere Feuerwehren sind im Bereich Döberitz (Havelland) im Einsatz.

29.08.2018

Im Kreistag Havelland wurden zwei Anträge der Grünen behandelt, die den Umgang mit kreiseigenen Grünflächen betreffen. Es geht dabei um insektenfreundliche Blühpflanzungen. Grundsätzlich stehen die Fraktionen dem positiv gegenüber.

28.08.2018

Ein Brand von Heuballen hielt die Feuerwehr bei Zachow in Atem. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

26.08.2018