Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Asylheim für Minderjährige kommt nach Elstal

Umzug aus Zeestow Asylheim für Minderjährige kommt nach Elstal

In der Gemeinde Wustermark wird im Juni eine weitere Flüchtlingsunterkunft eröffnet. In der Nauener Straße in Elstal entsteht derzeit ein Heim mit 27 Plätzen. Dort werden ausschließlich unbegleitete minderjährige Asylbewerber wohnen. Die Johanniter als Betreiber haben auch schon Pläne, was nach Ende der Flüchtlingskrise mit dem Haus passieren soll.

Elstal, Nauener Straße 52.543611688768 12.979546352393
Google Map of 52.543611688768,12.979546352393
Elstal, Nauener Straße Mehr Infos
Nächster Artikel
„Ich bin ein Mensch, der loslassen kann“

Die jugendlichen Asylbewerber bekommen eine intensive Betreuung durch Psychologen und Sozialpädagogen.

Quelle: dpa

Elstal. In der Gemeinde Wustermark wird im Juni eine weitere Flüchtlingsunterkunft eröffnet. In der Nauener Straße in Elstal, unweit des Outlet-Centers und der bestehenden Unterkunft im Demex-Park, entsteht derzeit ein Heim mit 27 Plätzen. Dort werden ausschließlich unbegleitete minderjährige Asylbewerber wohnen.

15 von ihnen leben derzeit noch im Rüstzeitheim der evangelischen Kirche in Zeestow, doch diese Unterkunft wird Ende Mai geschlossen. Ursprünglich sollten die Flüchtlinge dort sogar schon Ende April ausziehen, doch der Landkreis Havelland hatte sich noch einmal eine Verlängerung um einen Monat erbeten – der Kirchenkreis Falkensee stimmte zu.

Das Asylheim entsteht in den früheren Räumen von B 5-Solar. Das Fotovoltaikunternehmen hatte 2013 Insolvenz anmelden müssen, seitdem stand das Gebäude größtenteils leer. Ein Investor, der nicht namentlich genannt werden möchte, renoviert das Haus zurzeit. Betreiber wird die Johanniter-Unfallhilfe, die sich bereits in Zeestow um die Jugendlichen gekümmert hatte und daneben weitere Flüchtlingsunterkünfte im Havelland betreut, unter anderem die im Demex-Park. Nach Angaben von Sprecherin Bonny Oppermann sollen in dem Gebäude in Elstal später auch deutsche Kinder versorgt werden, die aus schwierigen familiären Verhältnissen stammen. Sie erhalten dort unter anderem psychologische Betreuung.

Das Haus für alleinreisende Jugendliche ist das zweite Asylheim in der Gemeinde. In der benachbarten Unterkunft im Demex-Park finden bis zu 120 Flüchtlinge Platz. Ursprünglich war auch in der Neuen Bahnhofstraße in Wustermark ein Wohnheim geplant gewesen. Daraus wurde jedoch nichts, weil die Deutsche Bahn den Güterverkehr auf der Strecke Berlin-Hannover verstärken will. An der geplanten Asylbewerberunterkunft wäre es dadurch zu einer zu hohen Lärmbelastung gekommen.

Von Philip Häfner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg