Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Auf der B 5 geretteter Hund wieder zu Hause
Lokales Havelland Auf der B 5 geretteter Hund wieder zu Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 31.10.2016
Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Falkensee

Der kleine entlaufene Terrier, den ein Paar am Freitagabend auf der B 5 aufgelesen und ihm damit wohl das Leben gerettet hat, ist zurück bei seinem Besitzer.

Die Tochter des Hundebesitzers, die anonym bleiben will, holte das Tier im Tierheim Falkensee ab. Sie hatte vorher über Facebook erfahren, dass ein Terrier dort abgegeben worden war. „Dem Hund geht es gut, wir bedanken uns bei der Familie, die ihn auf der B 5 eingesammelt hat“, sagte die Falkenseerin am Montag gegenüber der MAZ.

Nun ist der Terrier wieder zu Hause. Quelle: Julian Stähle

Der Hund hatte am Freitagabend die B 5 kurz vor Berlin blockiert. Autos hatten mit Warnblinklicht auf eine Gefahr aufmerksam gemacht. Stefanie Born und ihr Lebensgefährte waren es, die den Hund zu sich ins Auto holten und zunächst zur Polizei brachten. „Der Kleine hatte einen richtigen Schutzengel“, sagte Stefanie Born.

So verlief die Rettung des kleinen Terriers >

Von Julian Stähle

Beim Rundgang durchs Falkenseer Depot entdeckten die Gäste bei der Aktion „Feuer und Flamme für die Museen“ Dinge, die man in den Ausstellungen nicht zu sehen bekommt. Darunter seltene Bierseidel mit Stadtwappen.

31.10.2016
Havelland Großübungen in Nauen und Paulinenaue - Feuerwehren proben Giftunfall und Hausbrand

Feuerwehren aus dem Bereich Nauen und dem Amtsbereich Friesack rückten am Sonnabend zu zwei Großübungen aus. In Nauen wurde ein Giftunfall geprobt, in Paulinenaue der Brand in einer Seniorenunterkunft. Vieles klappte gut. Doch auch Schwachstellen traten zu Tage.

31.10.2016

Mit 210 Einwohnern scheint der Ort seinem Namen alle Ehre zu machen. Doch es ist nicht alles klein in Klein Behnitz: Nördlich des Dorfes liegt ein Findling mit einem Umfang von über fünf Metern und einer Masse von drei Tonnen; zudem ist der Heineberg mit 87 Metern eine der höchsten Erhebungen im Havelland. Und der ältere der beiden Behnitzer Ortsteile ist man sowieso.

29.10.2016
Anzeige