Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Bürgermeister und Ortsbeirat gesucht
Lokales Havelland Bürgermeister und Ortsbeirat gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 14.01.2016
Joachim Tessenow ist Interimsbürgermeister. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Kleßen-Görne

In Kleßen-Görne haben die Vorbereitungen zur Wahl eines neuen Gemeindeoberhauptes begonnen. Wer neue Bürgermeisterin oder neuer Bürgermeister wird, soll die Gemeindevertretung am 25. Januar entscheiden. Notwendig wird die Neuwahl, weil die mit der Kommunalwahl 2014 gewählte Amtsinhaberin Cornelia Eckhard (parteilos) am 30. November das Ehrenamt niedergelegt hat, um sich auf eine berufliche Weiterbildung konzentrieren zu können.

Bis zur Wahl eines neuen Gemeindeoberhauptes nimmt Joachim Tessenow als stellvertretender Bürgermeister die kommunalpolitischen Aufgaben für Kleßen-Görne wahr. Ob er sich am 25. Januar der Wahl zum Bürgermeister stellt, ließ Tessenow auf Nachfrage offen.

Gemäß dem Brandenburgischen Wahlgesetz wählt im Fall des vorzeitigen Ausscheidens die Gemeindevertretung einen neuen ehrenamtlichen Bürgermeister für den Rest der laufenden Wahlperiode. Stimm- und wahlberechtigt sind grundsätzlich alle Mitglieder der Gemeindevertretung. In Kleßen-Görne sind es sechs Abgeordnete. Nur sie sind auch berechtigt Wahlvorschläge zu machen. Zur Überprüfung der Wählbarkeit von Bürgern und der Herstellung von Stimmzetteln sollten die Wahlvorschläge bis zum 22. Januar beim stellvertretenden Bürgermeister eingereicht sein.

Wenn am 10. April ein neuer Landrat gewählt wird, können die Einwohner von Görne auch über die Zusammensetzung eines neuen Ortsbeirates entscheiden. Notwendig wird Neuwahl, weil das Gremium nicht mehr arbeitsfähig war und deshalb aufgelöst wurde. Von den im Mai 2014 gewählten Mitgliedern des Ortsbeirates war im November nur noch Carmen Siebert übrig geblieben, nachdem Cornelia Eckhard und Lothar Görne ihr Mandat niedergelegt hatten. Bis 4. Februar ist Zeit, Wahlvorschläge beim Amt Rhinow einzureichen.

Von Norbert Stein

Havelland Glatte Straßen nach überfrierender Nässe - Blechschäden, aber keine schweren Unfälle

Überfrierende Nässe hat in der Nacht zum Montag etliche Straßen und Gehwege im Westhavelland in Rutschbahnen verwandelt. Die Männer vom Winterdienst waren seit der Nacht im Einsatz. Zu schweren Unfällen mit Verletzten kam es glücklicherweise nicht.

11.01.2016

Die Freiwillige Feuerwehr Rathenow hat eines der stressigsten Jahre aller Zeiten hinter sich. Dabei war die Zahl der Brandeinsätze nicht mal überdurchschnittlich hoch. Es waren vor allem die beiden schweren Sommerstürme im Juni und August, die die Wehrleute an den Rand ihre Leistungsfähigkeit gebracht haben.

14.01.2016
Havelland 19 Katzen in Premnitz verschwunden - Die Täter sind noch nicht gefunden

Von Mitte Oktober bis Mitte Dezember sind im Bereich der Premnitzer Kleingartensparte „Gute Hoffnung“ insgesamt 19 Katzen verschwunden. Vier Mitglieder des Vereins haben mittlerweile bei der Polizei Anzeige erstattet, aber bislang gibt es noch keine handfesten Hinweise, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führten.

14.01.2016
Anzeige