Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auf ein Wort Fantasie in Lichtblau
Lokales Havelland Auf ein Wort Fantasie in Lichtblau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 20.08.2014
Quelle: Friso Gentsch
Anzeige

Ich will eine Wand streichen und frage den Mann, welche Farbe er sich vorstellen kann. Er sagt: „Blau“. Ich frage: „Wie?“ Er sagt: „Hellblau. Dunkelblau ist zu dunkel.“ Ich sage: „Danke“ und denke: „Männer“. Ich rufe eine Freundin an und frage sie dasselbe. Sie sagt: „Schwierig.“ Ich sage, ich finde Petrol spannend. Sie findet es zu finster, wie Ultramarin. Kobaltblau sei dagegen nicht schlecht und Preußischblau sogar sehr schön – und heimelig. Ich stimme ihr zu und sage: „Im Gegenteil zu Azur. Das schreit so.“ Was sie von Lichtblau halte? „Oh ja“, sagt die Freundin, „nimm Lichtblau und Du wirst eine elegante Wand haben!“ Ich lege auf und weiß plötzlich, warum es heißt: ein Mann, ein Wort – eine Frau ein Wörterbuch. Frauen haben einfach mehr Fantasie.

Von Jana Einecke

Jana.Einecke@MAZ-online.de

Auf ein Wort Auf ein Wort von Stefan Kuschel - Missgeschick am Montagmorgen

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Stefan Kuschel über Montage, einen Besuch beim Arzt, ein kaputtes Fahrstuhllicht und einen ungehaltenen älteren Herren.

19.08.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Marlies Schnaibel - Gastronomische Unfälle

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Marlies Schnaibel über Pannen beim Essen, einen verhakten Lederhosenträger, den öffentlichen Schreck über die erste Olive und die sogenannte "Busennudel".

14.08.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Andreas Kaatz - Bilder für die Ewigkeit

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Andreas Kaatz über Bilder von Tante Friedas Gartenparty, das Jahr 2831 und die Frage nach dem Sinn des ewig haltbaren Speichermediums.

13.08.2014
Anzeige