Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Unverhofftes Wiedersehen

Auf ein Wort von Jens Wegener Unverhofftes Wiedersehen

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Jens Wegener über einen Kurzurlaub, die Phase tiefster Entspannung und eine Idee, die ein unverhofftes Treffen nach sich zieht.

Voriger Artikel
Am Brunnen vor dem Tore
Nächster Artikel
Norbert aus der Tonne
Quelle: dpa

So ein Kurzurlaub, auch wenn es nur vier oder fünf Tage sind, tut richtig gut. Zuhause ist auch schön, aber mal weg von allem, was man Tag täglich kennt, ist nicht verkehrt. Ich war in Rostock. Was macht man in Rostock? – Richtig, man fährt mit dem Schiff. Gesagt, getan. Karten gekauft für eine Hafenrundfahrt mit anschließender Tour nach Warnemünde. Es war ein Wochentag, also nicht so voll. Das Wetter passte, an Bord gab es Kaffee, und der Kapitän erklärte in verständlichem Deutsch was es links und rechts zu sehen gab. Nach 45 Minuten war das Reiseziel erreicht. Am Alten Strom in Warnemünde gingen wir bummeln, Fischbrötchen gehörten zum Pflichtprogramm. Natürlich haben wir die sehenswerten Sandwelten besichtigt, dann zum Leuchtturm und Eis essen am Teepott. Und als ich so richtig versunken war in der Urlaubswelt, ruft jemand plötzlich meinen Namen. Ich drehe mich um und denke – nein. Ein Arbeitskollege aus Brandenburg hatte offenbar den gleichen Wunsch nach Erholung und sich auch noch den gleichen Ort ausgesucht. Sachen gibt’s.

Von Jens Wegener

Jens.Wegener@MAZ-online.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auf ein Wort
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg