Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auf ein Wort Missgeschick am Montagmorgen
Lokales Havelland Auf ein Wort Missgeschick am Montagmorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 19.08.2014
Quelle: Patrick Pleul
Anzeige

Ach, Montage. Schlimm genug, dass es sie geben muss. Schlimmer noch, wenn der Montag vor einer Arbeitswoche mit einem Arztbesuch beginnt. Da saß ich also gestern ziemlich früh im Wartezimmer in der Hoffnung, wie vereinbart auch als Erster dranzukommen und konnte fühlen, wie der Montagmorgen-Blues von mir Besitz ergriff. Plötzlich ging die Tür auf, ein älterer Herr kam rein und schnappte sich eine der Damen vom Empfangstresen. „Im Fahrstuhl ist gerade das Licht ausgefallen, ich wollte nur Meldung machen“, sprach der unbekannte Mann mit vorwurfsvollem Ton. Die Praxis-Mitarbeiterin entgegnete gelassen: „Ja, das passiert immer mal wieder, aber die kriegen es irgendwie nicht richtig hin.“ Schroffer Konter: „Aha. Na ja, kann nicht wahr sein, oder?“ – Ende des Dialogs, der Mann zog ab. Ich dachte, dass aber bitte kein technisches Missgeschick geschehen möge, während der Arzt gerade bei mir... Ging dann aber alles gut, ich war erleichtert. Nach unten nahm ich später trotzdem lieber die Treppe – montags hab’ ich einfach keine Nerven.

Von Stefan Kuschel

Stefan.Kuschel@MAZ-online.de

Auf ein Wort Auf ein Wort von Marlies Schnaibel - Gastronomische Unfälle

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Marlies Schnaibel über Pannen beim Essen, einen verhakten Lederhosenträger, den öffentlichen Schreck über die erste Olive und die sogenannte "Busennudel".

14.08.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Andreas Kaatz - Bilder für die Ewigkeit

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Andreas Kaatz über Bilder von Tante Friedas Gartenparty, das Jahr 2831 und die Frage nach dem Sinn des ewig haltbaren Speichermediums.

13.08.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Anja Meier - Zentrum gesucht

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Anja Meyer über spontane Stadtrundfahrten einer Volontärin, aufgewühlte Straßen im Bau und die Frage nach dem Falkenseer Stadtzentrum.

12.08.2014
Anzeige