Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Schneller Aufbau nach dem Brand
Lokales Havelland Schneller Aufbau nach dem Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 22.09.2015
In der Berliner Straße wird auf Hochtouren gearbeitet. Quelle: Laura Sander
Anzeige
Falkensee

Die Aufräumarbeiten an der Kita Sonnenstrahl sind in vollem Gange. Glasscheiben werden ersetzt, Müll abtransportiert. Die Sonne scheint, die Stimmung ist gut, denn die Arbeiten laufen zügig. Seit sechs Uhr am Montagmorgen sind verschiedene Spezialfirmen mit der Beseitigung der Brandschäden beschäftigt. Nachdem am Samstagabend ein Spielzeugregal an der Fassade der Kita in der Berliner Straße Feuer gefangen hatte, blieb die Einrichtung am Montag geschlossen. Nach ersten Erkenntnissen ist von Brandstiftung auszugehen. Durch die Hitze und die starke Rauchentwicklung wurden vor allem die Fassade und das Erdgeschoss der Falkenseer Kita in Mitleidenschaft gezogen. „Es ist toll, wie schnell das alles geht“, so Kita-Leiterin Jacqueline Seeburg gestern Mittag gegenüber der MAZ. „Vor allem die Zusammenarbeit der Eltern und Erzieher war phänomenal. Per E-Mail, Facebook oder Telefon konnten fast alle Eltern am Wochenende erreicht werden, so dass heute Morgen kaum jemand vor verschlossener Tür stand.“

Die Glasscheibe in der Eingangstür wurde fachmännisch ausgetauscht. Quelle: Laura Sander

Bereits am Wochenende wurden die wichtigsten Entscheidungen geroffen und ein Schlachtplan für die Sanierung entworfen. „Noch in der Nacht zum Sonntag haben wir beschlossen, dass die Kita am Montag geschlossen bleibt. Außerdem wurden bereits am Wochenende die Firmen verständigt“, sagte Bürgermeister Heiko Müller (SPD), der gemeinsam mit Sozialdezernentin Ines Jesse (SPD) während der Löscharbeiten vor Ort war. Reinigungsfirmen, Glaser, Tischler, Stahlbauer und Elektriker arbeiteten am Montag parallel auf Hochtouren. „Die Organisation hat sehr gut funktioniert. Am Dienstag ist daher bereits ein Teilbetrieb möglich“, so Müller. In den Räumlichkeiten, die nicht unmittelbar vom Brand betroffen sind, können nach einer Grundreinigung somit alle Mädchen und Jungen über drei Jahren wieder bereut werden. „Die Hort-Kinder der Kita werden vorerst in der Geschwister-Scholl-Grundschule untergebracht. Auch für die Kinder unter drei Jahren wurde eine Lösung gefunden: 15 werden übergangsweise im Kreativitätskindergarten eine neue Heimat finden und dort von ihren Erzieherinnen betreut. Weitere Kleinkinder bleiben in der Kita Sonnenstrahl. „Es wird natürlich versucht, die Sperrung so minimal, wie möglich zu halten. Wir hoffen, dass die Kita, mit Ausnahme von zwei Räumen, bereits am Montag wieder vollständig in Betrieb genommen werden kann“, so Müller. Abschließend könne das jedoch erst am Donnerstag geklärt werden.

Alarm am Samstagabend

Der Alarm ging am Samstagabend gegen 20.55 Uhr los. Gegen 2 Uhr konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Feuerwehrleute aus Falkensee, Schönwalde und Dallgow waren an den Löscharbeiten beteiligt.

Mit der Unterstützung des Technischen Hilfswerkes wurde das Gebäude gesichert.

Auch zur Höhe der entstandenen Kosten konnte Müller am Montag noch keine Auskünfte geben. „Wir gehen davon aus, dass neben Malerarbeiten und der Reinigung der Fußböden und Regale, nahezu alle Bücher, Kuscheltiere und Bettenbezüge aus den betroffenen Räumen entsorgt werden müssen, da sie zu stark kontaminiert wurden.“ Informationen erhalten betroffene Eltern bei der Falkenseer Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 03322 2810 oder über www.falkensee.de.

Von Laura Sander

Havelland Rathenower Jugendprojekt endet - Abschlussparty in BMX-Halle

Die einzige BMX-Halle im Landkreis und eine von nicht mal einer Hand voll im Land Brandenburg ist geschlossen. Am Wochenende wurde Abschlussparty in der „Halle“ in Rathenow gefeiert. Die Schäden nach zwei Stürmen waren zu groß, um sie reparieren zu können. Aussicht auf eine neue Bleibe für die BMXler gibt es allerdings noch nicht.

24.09.2015
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 21. September - Transporter prallt auf Gülle-Lkw

Die Sonne blendete am Montagmorgen so stark, dass ein Transporterfahrer in Dallgow einen parkenden Gülle-Lkw übersah. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer wurden leicht verletzt.

21.09.2015

Ein Schlag gegen die organisierte Kriminalität: Ermittler aus Brandenburg und Berlin heben in Rathenow (Havelland) eine Diebesbande aus, die seit März 2012 für mindestens 24 Einbrüche verantwortlich ist. Fünf Männer werden festgenommen. Waffen, Sturmhauben, Geld und Autos sind sichergestellt.

21.09.2015
Anzeige