Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Auftakt für Rathenows ersten Optikstudiengang

Bildung Auftakt für Rathenows ersten Optikstudiengang

Am 1. Juni hat die Technische Hochschule (TH) Brandenburg das Einschreibeverfahren für das nächste Wintersemester eröffnet, damit beginnt für die Bildungslandschaft im Westhavelland ein neuer Zeitabschnitt. Erstmals gibt es einen Bachelor-Studiengang Augenoptik/Optische Gerätetechnik, die Lehrveranstaltungen dazu finden in Rathenow und Brandenburg/H. statt.

Voriger Artikel
Am 11. Juni steigt die Maiparty in Knoblauch
Nächster Artikel
Beitrag für Bodenverband Nauen sinkt

Die Landesaugenoptikerinnung in Rathenow ist gut vorbereitet auf den Studiengang, sagt Geschäftsführer Christoph Koltermann.

Quelle: Foto: Bernd Geske

Brandenburg/Rathenow. Für die Bildungslandschaft im Westhavelland hat ein neuer Zeitabschnitt begonnen. Am 1. Juni hat die Technische Hochschule (TH) Brandenburg ihr Einschreibeverfahren für das kommende Wintersemester 2016 eröffnet. Neben solch etablierten Bachelor-Studiengängen wie Maschinenbau, Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik ist nun erstmals Augenoptik/Optische Gerätetechnik dabei.

Seit Jahren hatte die Branche in Rathenow, der „Stadt der Optik“, einen solchen Studiengang gefordert. Lange dauerten die Vorbereitungen, jetzt ist es endlich so weit. Als Besonderheit wird die Lehrtätigkeit hier geteilt. Der Bereich Augenoptik wird im Bildungszentrum der Augenoptiker- und Optometristeninnung des Landes in Rathenow ausgebildet und die Optische Gerätetechnik findet an der TH in Brandenburg statt. Bislang ist immer die Rede davon gewesen, dass es sich um einen dualen Studiengang handeln sollte, bei dem üblicherweise die Studenten in Betrieben angestellt sind, dort bezahlt werden, und parallel dazu ihr Studium absolvieren. Das wird jetzt aber nicht gemacht, es ist ein ganz normaler Studiengang aufgelegt worden. Er wird sieben Semester dauern, eines davon wird ein Praxissemester sein.

Im Rathenower Bildungszentrum der Landesaugenoptikerinnung wächst die freudige Erwartung. Hat man dort doch schon seit vielen Jahren Erfahrungen mit der Ausbildung von Lehrlingen, Handwerksmeistern und Optometristen. „Wir hatten in der letzten Zeit schon relativ viele Nachfragen“, berichtet Geschäftsführer Christoph Koltermann. „wir gehen davon aus, dass es beim Einschreibeverfahren eine sehr positive Resonanz geben wird.“ Der Einschreibevorgang an sich bleibe der TH Brandenburg vorbehalten, das sei im Rathenower Bildungszentrum nicht möglich. Hier würden aber selbstverständlich auch alle Nachfragen zum neuen Studiengang beantwortet. Man gehe davon aus, dass zehn Lehrkräfte dafür gebraucht werden. Diese seien weitgehend alle schon vertraglich verpflichtet, die meisten hätten in der Vergangenheit bereits im Bildungszentrum Lehrveranstaltungen abgehalten. Am 26. September sei für das neue Wintersemester der Vorlesungsbeginn, sagt Christoph Koltermann. Der erste Studiengang sei für 24 Studenten konzipiert. Jeden Montag und Dienstag hätten diese Augenoptik in Rathenow, Mittwoch bis Freitag dann Optische Gerätetechnik in Brandenburg. Das Bildungszentrum der Innung in Rathenow hat in Vorbereitung des neuen Studiengangs im vergangenen Jahr noch einmal für 220 000 Euro neue Geräte gekauft.

Vorgeschaltet ist dem ersten Optik-Semester ein fakultativer kostenloser Vorkurs an der TH. Alle, die sich aus verschiedensten Gründen vor dem scharfen Start fachlich auf den neuesten Stand bringen lassen wollen, können teilnehmen. Der Vorkurs beginnt am 5. September und dauert zwei Wochen.

Hinweis: Einschreibung im Online-Bewerberportal der TH Brandenburg: www.th-brandenburg.de.

Von Bernd Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg