Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Auftakt mit Königsdisziplin
Lokales Havelland Auftakt mit Königsdisziplin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 23.03.2016
120 Kinder haben am Schachturnier teilgenommen Quelle: Danilo Hafer
Anzeige
Nauen

Mit dem traditionellen Schachturnier wurde am Mittwoch die 23. Kreisolympiade junger Sportler auf dem Gelände des Leonardo-Da-Vinci-Campus in Nauen eröffnet. „Die Kreisolympiade ist für uns der sportliche Höhepunkt des Jahres“, sagte der Sportdezernent des Landkreises Havelland Andreas Ernst (SPD). Bis zum Abschluss der Olympiade am 16. Juli werden sich rund 6000 Kinder und Jugendliche in 22 verschiedenen Sportarten messen. Dabei gehe es gar nicht so sehr darum, wer gewinnt und wer verliert, sondern um den olympischen Gedanken. „Uns ist es einfach wichtig Kinder und Jugendliche zusammenzubringen“, sagte Andreas Ernst. Er sei begeistert, wie viele Schüler am ersten Ferientag in die Schule gekommen sind, um an dem Schachturnier teilzunehmen.

120 Teilnehmer beim Schachturnier

120 Kinder und Jugendliche hatten sich in der Mensa des Leonardo-Da-Vinci-Campus zusammengefunden. Für eine Partie hatten die Schüler 30 Minuten Zeit. Also jeweils 15 Minuten Bedenkzeit für jeden Spieler. Danach wurde der nächste Gegner bestimmt. Unter den Schülern war auch der elfjährige Jannik aus Potsdam. Er nahm am Ostergrandprix des Landesschachbundes Brandenburg teil, der zeitgleich mit der Eröffnung der Kreisolympiade veranstaltet wurde. Zum Schach sei er vor drei Jahren gekommen. „Ein Freund spielte damals Schach, das hat mir gefallen und dann habe ich auch damit angefangen“, sagte der Schüler.

Er ist zwar in keinem Schachclub tätig, dennoch sei es ihm wichtig, regelmäßig zu üben. „Ich spiele manchmal am Computer und sonst halt auf den Turnieren“, sagte Jannik. Seinen ersten Gegner am Mittwoch konnte er locker besiegen. „Es war nicht sehr schwer“, sagte der 11-Jährige. Dass so viele Schüler an dem Schachturnier teilgenommen haben, machte auch Carsten Stelter vom Landesschachbund glücklich. Vor zehn Jahren habe Schach an den Schulen im Grunde keine Rolle gespielt, so Stelter. „Ab 2006 haben wir damit begonnen, diese Sportart neu zu beleben“, sagte er. Dabei spiele auch das Schachturnier als Auftakt der Kreisolympiade eine wichtige Rolle bei der Nachwuchsgewinnung, so Stelter.

Schach ist ein Denksport

Zwar ist Schach nicht unbedingt die erste Disziplin, die einem in den Sinn kommt, wenn man an Sport denkt, dennoch gibt es für Irene Petrovic-Wettstädt, Geschäftsführende Gesellschafterin des Leonardo-Da-Vinci-Campus, einen guten Grund, warum ausgerecht diese Denksportart den Auftakt bildet.

„Schach ist einfach die Königsdisziplin des Sports“, sagte sie. Gerade durch das konzentrierte und vorausschauende Denken hebe sich Schach von anderen Sportarten ab. Und das Denken ist schließlich eine der wichtigsten Eigenschaften der Menschen. „Ich hoffe, dass die Schüler weiterdenken und dadurch auch zu einem offenen und toleranten Nauen beitragen“, sagte Irene Petrovic-Wettstädt.

Auch neue Sportarten sind mit dabei

Schach gehört zu den Sportarten, die schon lange Teil der Kreisolympiade sind. „Das Schachturnier findet schon seit 1995 mit ein paar Unterbrechungen statt“, so Andreas Ernst. In diesem Jahr seien aber auch wieder ein paar neue Sportarten vertreten. „Neu dabei sind zum Beispiel BMX-Fahren, Bogenschießen und Golf“, so Ernst. Die meisten Teilnehmer ziehe nach wie vor die Leichtathletik an.

Von Danilo Hafer

Havelland Kita „Rhinspatzen“ in Friesack - Elternbeiträge: Nun doch nicht so hoch

Nach Protesten wird die Erhöhung der Elternbeiträge für die Kita „Rhinspatzen“ in Friesack nun wohl doch nicht so hoch ausfallen wie ursprünglich geplant. Der Hauptausschuss der Fliederstadt hat dem zugestimmt, jetzt müssen noch die Stadtverordneten im April darüber entscheiden.

23.03.2016
Havelland Optikpark: Programm für Grünes Klassenzimmer vorgestellt - Wenn Lernen zum Erlebnis wird

Im „Grünen Klassenzimmer“ des Rathenower Optikparks wird Kindern und Jugendlichen Wissen auf spielerische und spaßvolle Art vermittelt. In dieser Saison stehen 170 Veranstaltungen zur Auswahl. Es wird gebastelt, getanzt, gekocht und gepaddelt. Sogar eine satellitengesteuerte Schnitzeljagd steht auf dem Programm

26.03.2016

Mit der Hoffnung auf Antworten waren rund 80 Besucher am Dienstagabend in die Dallgower Tanzschule Alround gekommen. Auf eine kontroverse Diskussion zum Thema Zuwanderung mit Brandenburgs Ex-Ministerpräsident Matthias Platzeck warteten sie bei dem Gesprächsforum jedoch vergebens.

23.03.2016
Anzeige