Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Männerballetts sorgen für kreischende Damen
Lokales Havelland Männerballetts sorgen für kreischende Damen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 09.02.2018
Das Männerballett des BKC aus Brandenburg/Havel sorgte für Stimmung. Quelle: Uwe Hoffmann
Anzeige
Rathenow

Mit der Weiberfastnacht am Donnerstag in der Woche vor Aschermittwoch läuten die Karnevalshochburgen den Straßenkarneval ein. Auch im Westhavelland feiern manche Vereine die Weiberfastnacht. Bereits zum achten Mal beim Rathenower Carnevals Club (RCC). In seiner 50. Jubiläumssaison konnte der RCC in diesem Jahr gleich Männerballetts von vier Gastvereinen zu Auftritten im Havelrestaurant „Schwedendamm“ begrüßen.

Anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums hatte der Rathenower Carnevals Club (RCC) gleich fünf Männerballetts zur Weiberfastnacht eingeladen. Und die sorgten zur Freude der weiblichen Gäste für Stimmung.

Den ersten Auftritt, nach den Vier- und Fünfjährigen der RCC-Milchstraße und den RCC-Schnuppen, hatte das Männerballett des Brandenburger Karneval Clubs. Denn die „bayrischen Buben“ mussten danach gleich noch weiter – zu ihrer eigenen Weiberfastnacht. Und allein durch Moderator Mario Lienig angekündigt, bewirkte der Name „Männerballett“ schon das erste kollektive Aufschreien und Johlen des weiblichen Publikums in Feierlaune.

Männerballett aus Pessin tritt in Tracht auf

Die Frauen gingen auch bereits – wie zur Weiberfastnacht üblich – den ersten Krawatten der Elferräte „zu Leibe“. Und damit die Frauen nicht ganz unter sich blieben, folgten noch die Auftritte der weiteren Männerballette. Auch die Pessiner Männer – und „Frauen“ in feschen Dirndeln – traten zu Andreas Gabaliers „Hulapalu“ in Tracht auf.

Die Herren des Schollener Karneval Klubs huldigten mit „I want to break free“ Queen-Sänger Freddie Mercury – natürlich in Hausfrauenkostüm und mit Staubsauger aus dem Video. Eine besondere Idee war die Premiere der neugegründeten „Bunten Funken des FKC“ aus Friesack. Jugend-Elferrat Kai trat gemeinsam mit Justin, Felix und Julian mit einem Gardetanz in vier verschiedenen Funkenuniformen auf.

RCC-Tänzer zeigen ihr Können

Wie man zu „The riddle“ „richtig“ tanzt, zeigten im weiteren Programm die RCC-Tanzmariechen Josephine Fischer und Jo-Anne Kadach. Josephine kam noch einmal mit den „Sternchen“ als Lady Gaga auf die Bühne. Einen romantische Rolle hatten Lea-Marie Kadach und Kai Wagenschütz mit den RCC-Polarlichtern bei Paartanz zu „Dirty Dancing“. Auch privat seit drei Jahren ein Paar, kniete Kai mit einer Rose in der Hand vor Lea und zum Finale gab es einen nicht enden wollenden Kuss. Natürlich zeigte auch das Männerballett des Gastgebers ihren Auftritt.

War es Helene Fischer, die wegen ihrer Erkrankung zwei ihrer fünf Konzerte in Berlin absagte, die im „Schwedendamm“ auftrat? Gast seit der ersten RCC-Weiberfastnacht ist Ecki Blume – solo oder mit seinen Freunden. Er begeisterte das Publikum nicht nur mit zwei Songs der deutschen Schlagerkönigin, sondern auch mit Whitney Houstons „I wanna dance with somebody“. Einen Auftritt vor heimischem Publikum hat „Retorten“-Wirt Ecki Blume auf dem Rosenmontagsball des Premitzer Carnevalsclubs, ab 19.30 Uhr. Gundi, gern gesehener Gast bei RCC, ging mit den Männern bekannt derb ins Gericht.

Musikalische Zeitreise durch 50 Jahre

Zweiter Gast war der Rathenower Martin Tschirnich, der als „Flotte Charlotte“ mit live gesungenen Schlagern für Stimmung sorgte. Der Karneval- und Tanzsportclub „Treuer Husar“ Heeren e.V. bei Stendal gab mit ihrem Tanz aus dem Sissi-Musical „Elisabeth“ einen Ausschnitt aus ihrem Karnevalsprogramm, dass komplett mit Tänzen gestaltet wird. Vom RCC nahmen die „Raketen“ das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise durch 50 Jahre Musikgeschichte.

Am Ende endete der „Wettbewerb“, wer die „besseren“ Frauen sind – die Männer in ihren weiblichen Kostümen oder die „Originale“ – wohl unentschieden. Mit dem Pariser CanCan der RCC-“Sternchen“ endete traditionell das Programm. Um Mitternacht gratulierte der halbe Saal RCC-Präsident Mario Lienig und Elferrat Henryk Razeng, die am 9. Februar ihren Geburtstag feiern.

Von Uwe Hoffmann

„Nich verjäten: Platt räden!“ – unter diesem Motto stand ein Treffen des Mundartenzirkels Großderschau (Havelland). Mit 75 Gästen wurde in Strodehne ein unterhaltsamer Nachmittag zur Pflege der alten Sprache gefeiert. Sogar Plattsnacker aus Havelberg feierten mit.

09.02.2018

Die Abiturienten an der Gesamtschule Immanuel Kant in Falkensee (Havelland) können sich freuen. Für ihren Abiturientenball gibt es in diesem Jahr einen kräftigen Zuschuss von 1500 Euro. Ein Team der Schule nahm an sder MBS-Abi-Challenge teil, bei dem das beste Video von Brandenburger Abiturienten gesucht wurde – die Falkenseer holten den Sieg.

09.02.2018

Sechs Kandidaten treten am 25. Februar bei der Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Wustermark (Havelland) an. Unter ihnen ist CDU-Mann Oliver Kreuels. Die MAZ widmet sich dem 50-Jährigen in einem Porträt. Kreuels sagt im Gespräch, was er im Amt verändern würde.

12.02.2018
Anzeige