Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Auto landet auf dem Dach

Havelland: Polizeibericht vom 24. Februar Auto landet auf dem Dach

Zwei Insassen eines Pkws mussten am Mittwoch nach einem Unfall in Nauen verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Das Auto hatte sich zuvor überschlagen. Ursache für den Crash war vermutlich ein Vorfahrtsfehler.

Voriger Artikel
Premnitz: Clara-Zetkin-Straße wird ausgebaut
Nächster Artikel
Ausleih-Telefonzelle: Lesen statt quatschen

Die Polizei musste zu einem Unfall in Nauen ausrücken.

Quelle: dpa

Nauen. Vermutlich aufgrund eines Vorfahrtsfehlers kam es am Mittwochmittag in Nauen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 5 in Höhe des Abzweiges B 273/ Berliner Straße. Ein Auto hatte sich überschlagen und war im Einmündungsbereich auf dem Dach liegen geblieben. Mehrere Zeugen waren sofort zur Stelle und halfen den zwei Insassen aus dem Fahrzeug. Fahrer und Mitfahrer wurden verletzt und von Rettungskräften zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Verkehr musste aufgrund der blockierten Fahrbahn umgeleitet werden. Die Bergung des Pkws wurde von Polizisten veranlasst.

Wustermark: Kuh auf Überholspur

Eine Kuh war am späten Dienstagnachmittag bei Elstal auf der linken Fahrspur der Bundesstraße 5 in Richtung Berlin unterwegs. Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten die Polizei über das zwischen den Ausfahrten B5-Center und Olympisches Dorf auf der Fahrbahn laufende Tier informiert. Dank der umsichtigen Reaktion der Fahrzeugführer kam es zu keinen Schäden. Noch vor dem Eintreffen der Polizisten hatte ein beherzter Zeuge die Kuh eingefangen und neben die Fahrbahn geführt. Zum Verladen des eigentlich nach Dyrotz gehörenden Tieres, musste die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt werden.

Friesack: Täter mit Phantombild gesucht

Aktuell sucht die Kripo im Havelland nach einem bislang unbekannten Täter zu einer räuberischen Erpressung. Am Nachmittag des 9. Oktober 2015 hatte sich eine 29-jährige Friesackerin in den Keller ihres Wohnhauses in der Berliner Straße begeben. Plötzlich stand der Unbekannte hinter ihr. Der Mann schlug der 29-Jährigen brutal ins Gesicht, so dass diese zu Boden ging. Unter Androhung weiterer Schläge forderte der Täter die Herausgabe von Geld. Das verängstigte Opfer übergab dem Schläger das Geforderte, der daraufhin zu Fuß in unbekannte Richtung flüchtete.

Mit einem Phantombild wird nach einem Täter in Friesack gesucht

Mit einem Phantombild wird nach einem Täter in Friesack gesucht.

Quelle: Polizei

Gegenüber der Polizei beschrieb die Geschädigte ihren Angreifer als einen etwa 1,80 Meter großen Mann. Er hat schwarze Haare, die an den Seiten sehr kurz und oben nach hinten gegelt waren. Er hat eine sportliche Figur und dunkle Augen. Zur Tatzeit war er mit einem dunklen Pullover und hellen Schuhen bekleidet. Er trug eine dicke silberne Kette um den Hals. Ferner sprach er gebrochen deutsch. Hinweise zur Identität des Mannes nimmt die Polizei im Havelland unter 03322) 26 90 entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg