Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Auto und Wohnwagen überschlagen sich
Lokales Havelland Auto und Wohnwagen überschlagen sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 28.08.2016
Der umgestürzte Wohnwagen neben der Autobahn. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Brieselang

Mit schweren Verletzungen ist am Sonntagmorgen eine Frau per Rettungshubschrauber in eine Berliner Spezialklinik geflogen worden. Sie war Beifahrerin in einem Wohnwagen-Gespann, das gegen 8 Uhr auf der Autobahn 10 bei Falkensee verunglückt ist.

Das aufgeschnittene Fahrzeug. Quelle: Julian Stähle

Auf dem Weg in Richtung Norden, zwischen Falkensee und dem Dreieck Havelland, hatte sich das Gespann so heftig aufgeschaukelt, dass der Fahrer die Kontrolle über den Pkw verlor. Das Gespann kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich einige Meter neben der Autobahn.

Das Gespann hatte sich aufgeschaukelt und war deshalb von der Piste geraten. Quelle: Julian Stähle

In dem Fahrzeug aus Leipzig saßen zwei Senioren. DIe Frau auf dem Beifahrersitz wurde schwer verletzt. Der Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus der Umgebung gebracht. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Brieselang mussten das umgestürzte Auto aufschneiden, um die eingeschlossenen Menschen zu befreien. Die Autobahnpolizei Michendorf sicherte die Einsatzstelle

Die schwer verletzte Beifahrerin musste per Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Quelle: Julian Stähle

Von MAZonline

Höhepunkt aller Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen der Stadt Rathenow soll der große historische Festumzug am Sonnabend, dem 10. September, sein. Angekündigt sind rund 750 Mitwirkende, von denen 300 in historischen Kostümen auftreten werden.

27.08.2016
Havelland MAZ-Serie Zu Hause in Ketzin/Havel - Einfach Spaß am Singen

Der Ketziner Kirchenchor kann auf eine mehr als 100jährige Tradition zurückblicken. Die Gründung erfolgte wahrscheinlich im 19. Jahrhundert. An der Spitze steht eine Nauener Kantorin.

27.08.2016

Ingrid Holländer ist seit mehr als 40 Jahren Mitglied der Volkssolidarität und seit 25 Jahren Geschäftsführerin des Vereins Volkssolidarität Rathenow. In all den Jahren hat sie viele berufliche Visionen und Träume verwirklichen können. Am 31. August verabschiedet sich Ingrid Holländer in den Ruhestand.

26.08.2016
Anzeige