Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Autofahrer kommt auf der B5 ums Leben
Lokales Havelland Autofahrer kommt auf der B5 ums Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 22.02.2016
Das Auto wurde von der Straße geschoben. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Retzow

Ein Mann kam am Montagnachmittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 5 bei Retzow ums Leben. Nach ersten Erkenntnissen verließ der 68-Jährige am Abzweig Retzow mit seinem Auto gegen 15 Uhr das Gelände des Trockenwerkes und wollte die Hauptstraße in Richtung Retzow überqueren. Dabei achtete er offenbar nicht darauf, dass sich auf der B 5 aus Richtung Friesack ein anderer Pkw näherte. Der konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte offenbar mit voller Wucht seitlich in den Kleinwagen. Dabei schob er diesen einige Meter weiter von der Straße in einen Graben.

Lange Staus auf der B5. Quelle: Julian Stähle

Ersthelfer und anschließend die herbeigerufenen Rettungskräfte versuchten den Mann im Kleinwagen noch zu reanimieren, was ihnen aber nicht mehr gelang. Der 68-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des anderen Autos wurde verletzt mit einem Rettungswagen ins Nauener Krankenhaus gebracht. Die B  5 musste lange Zeit komplett gesperrt werden. Dadurch bildeten sich auf dieser Hauptverkehrsader kilometerlange Staus. Etwa anderthalb Stunden später konnte zumindest eine Fahrspur wieder geöffnet werden.

Der Hund des Mannes konnte gerettet werden. Quelle: Julian Stähle

Im Fahrzeug des tödlich verunglückten Mannes befand sich auch ein Hund. Ersthelfer holten das völlig verängstigte Tier auf dem Wrack und kümmerten sich darum.

Zur Galerie
Retzow, 22. Februar 2016 - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der B5 bei Retzow (Havelland) ist ein 68-jähriger Autofahrer getötet worden. Während für den Mann jede Hilfe zu spät kam, konnte sein vierbeiniger Insasse gerettet werden. Die B5 war lange Zeit gesperrt, es gab kilometerlange Staus.

Im Einsatz waren 18 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Retzow, Paulinenaue und Selbelang. Die Friesacker Feuerwehr kam später hinzu, um die Unfallstelle auszuleuchten für den Gutachter, der bis etwa 19.30 Uhr den Hergang untersucht hat. Bis in die Abendstunden war die Straße einseitig gesperrt, und der Verkehr musste wechselseitig vorbeigeführt werden.

Von Andreas Kaatz

Havelland Havelland: Polizeibericht vom 22. Februar - Pferde ausgerissen

Sechs Pferde sind am Montagmorgen ausgebüxt. Sie hatten ihre Koppel in Rohrbeck verlassen und trabten zwischen Elstal und Rohrbeck. Nahe der B5 konnten sie wieder eingefangen werden.

22.02.2016
Havelland Heimatgeschichte im Westhavelland - Wie die Semliner zu ihren Namen kamen

Familiennamen wie Rhinow, Richter oder Fischer gibt es im Westhavelland viele. Heimatforscherin Heike Brett aus Semlin ist der Herkunft dieser Nachnamen nachgegangen. Sie hatte bei einem Vortrag im Semliner Gasthof auch Beispiele parat, die auf persönliche Eigenschaften der Menschen deuten.

25.02.2016
Polizei Unfall Brieselang – Berlin-Spandau - Crash bei Starkregen auf der A10

Bei einem Auffahrunfall am Montagmorgen auf der A10 sind beide Autofahrer verletzt worden. Es hatte zwischen den Anschlussstellen Brieselang und Berlin-Spandau so stark geregnet, dass die Sicht erheblich behindert war.

22.02.2016
Anzeige