Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Autopanne beinahe mit Gartenschlauch gelöst
Lokales Havelland Autopanne beinahe mit Gartenschlauch gelöst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 18.10.2016
Anzeige
Briesen

Anwohner in Briesen waren sich beinahe sicher: Da machen sich Einbrecher an der Straßenbaustelle an der B5 im Amt Friesack zu schaffen. Sie kontaktierten die Polizei und berichteten von verdächtigen Personen und Fahrzeugen. Als dann die Beamten vor Ort eintrafen, gab es eine Überraschung.

Zwei polnische Kleintransporter waren unweit der Baustelle abgestellt. Einer blieb aber wegen eines technischen Defekts unfreiwillig liegen. Blöd nur: es fehlte schlicht an einem Abschleppseil. Was also tun? Offenbar waren die Polen auf die Baustelle gegangen und fanden dort etwas, das einem Abschleppseil am ähnlichsten ist: einen Gartenschlauch! Sie nahmen ihn kurzerhand und funktionierten ihn zum provisorischen Schlepperseil um. Doch die Polizei kam, bevor sie weg waren.

Der Wasserschlauch wurde sichergestellt. Außerdem gab es für die Insassen der beiden Kleintransporter eine Diebstahlsanzeige.

Von MAZonline

Havelland MAZ-Serie „Zuhause in...“ - Wachow: Drei Dörfer, eine Gemeinschaft

Es gibt wohl niemanden, der in höheren Tönen von Wachow schwärmen könnte als Jochen Kowalski. Der Star-Opernsänger wurde in dem Ortsteil ganz im Süden von Nauen geboren. Noch immer schaut er regelmäßig dort vorbei, erst im September gab er ein Benefizkonzert. Das prominente Beispiel zeigt: Wer einmal in Wachow gewesen ist, der kommt gerne immer wieder.

18.10.2016

Eines der größten Wohnbauprojekte in der Gemeinde Wustermark – die Heidesiedlung in Elstal – könnte ins Stocken geraten. Nach Abschluss der Planung fordern die Gemeindevertreter mehr Stellplätze pro Wohneinheit.

17.10.2016

Havelländer Kommunen wollen weniger zum Haushalt des Kreises beisteuern. Die Bürgermeister der Kommunen trafen sich in Nauen und meinen: Die Kreisumlage sollte wieder gesenkt werden.

01.03.2018
Anzeige