Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Autos ins Nauen aufgebrochen
Lokales Havelland Autos ins Nauen aufgebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 06.12.2015
An den aufgebrochenen Autos in Nauen konnte die Polizei Spuren sichern. Quelle: dpa
Anzeige
Staaken: Auto ausgebrannt

In der Schulstraße in Staaken brannte in der Nacht zum Sonntag eine Mercedes A-Klasse nahezu vollständig aus. Anwohner bemerkten die Flammen an dem Fahrzeug gegen 0.50 Uhr und alarmierten die Feuerwehr. Auch ein daneben stehendes Auto wurde durch das Feuer leicht beschädigt. Ein Brandkommissariat ermittelt wegen Brandstiftung.

Rathenow: Kradfahrer schwer verletzt

Am Freitagabend kam es in der Rathenower W.-v.-Leibnitz-Straße zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Kradfahrers. Ein 18-jähriger Fordfahrer übersah beim Wenden den Kradfahrer. Der 17-jährige Biker hatte keine Chance zu reagieren und kam in Folge des Zusammenstoßes zu Fall. Er verletzte sich so schwer, dass er in ein Krankenhaus verbracht werden musste.

Von MAZonline

Havelland Kleidung, Pferdedecken und alles, was ein Reiterherz begehrt - Brieselanger Pferdetrödel

Absoluter Hingucker und begehrtes Mitbringsel waren am Sonnabend beim ersten Pferdetrödelmarkt des Reit- und Fahrvereins Brieselang die aus Hufeisen gefertigten Kunstwerke von Thomas Grau.

09.12.2015
Havelland MAZ-Weihnachtsaktion für die Nauener Tafel - Anfangs kostete es Überwindung

Bei der diesjährigen MAZ-Weihnachtsaktion fürs Osthavelland spenden die Leser für eine Gefriertruhe, die die Nauener Tafel dringend benötigt. Viele haben sich daran schon beteiligt und Geld überwiesen. Heute stellen wir ein Schicksal vor – eine junge Frau, die seit drei Jahren zur Tafel und zur Kleiderkammer kommt.

05.12.2015
Havelland Versorgung von fast 50 000 Haushalten - Gasstation in Ketzin eingeweiht

Im Knoblaucher Gewerbegebiet in Ketzin/Havel wurde am Freitag eine neue Gasübernahmestation eingeweiht, die das Fern- und Verteilnetz verknüpft. Die Anlage gehört zu einem Verbund mit zwei weiteren Stationen, über den im nordöstlichen Brandenburg 70 Ortsstationen und 49 000 Gaszähler mit Erdgas beliefert werden. 5,7 Millionen Euro hat das Projekt gekostet.

07.12.2015
Anzeige