Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Azubi des Monats kommt aus Groß Behnitz

Auszeichnung der Handwerkskammer Azubi des Monats kommt aus Groß Behnitz

Ohrenschützer gehören genau so zu seinem Arbeitsalltag, wie die ölverschmierten Hände. Der 21-jährige Nauener John Kelm macht seine Lehre in der Groß Behnitzer Firma G&P Metallbau. Von der Handwerkskammer Potsdam wurde er jetzt für seine guten schulischen und beruflichen Leistungen zum Azubi des Monats gekürt.

Groß Behnitz, Behnitzer Dorfstraße 33 52.5808682 12.7338225
Google Map of 52.5808682,12.7338225
Groß Behnitz, Behnitzer Dorfstraße 33 Mehr Infos
Nächster Artikel
Bankräuber scheitern an Eingangstür

John Kelm hat sich auf die Abkantmaschine spezialisiert.

Quelle: Laura Sander

Groß Behnitz. Die Funken sprühen, der Lärm in der Werkstatthalle ist ohrenbetäubend. Azubi John Kelm lässt sich davon nicht beeindrucken und arbeitet hochkonzentriert an der halb automatischen Abkantmaschine – präzise biegt er das harte Metall. Ohrenschützer gehören genau so zu seinem Arbeitsalltag, wie die ölverschmierten Hände. „Der Lärm war am Anfang meiner Ausbildung gewöhnungsbedürftig – mittlerweile stört er mich gar nicht mehr“, so der 21-Jährige, der seine Lehre in der Groß Behnitzer Firma G&P Metallbau absolviert. Von der Handwerkskammer Potsdam wurde der Nauener für seine guten schulischen und beruflichen Leistungen zum Azubi des Monats gekürt.

„Ich gehe jeden Tag gerne zur Arbeit. Der Beruf macht mir Spaß und mit meinen Kollegen verstehe ich mich gut – in der Schule klappt es so von ganz alleine“, so Kelm, der sich ganz bewusst für den kleinen Metallbau-Betrieb entschieden hat. „Nach der Schule war ich nicht sicher, was ich machen möchte. Also habe ich erstmal einige Praktika gemacht.“ Nachdem er sich neben seinem vierwöchigen Praktikum in dem Groß Behnitzer Betrieb in einer Autowerkstatt, einer Tischlerei und bei den Johannitern versucht hatte, stand für den 21-Jährigen fest – die Arbeit mit Metall wird es werden. „Wir haben uns damals sehr gefreut. John passt gut ins Team und erbringt überdurchschnittliche Leistungen – sowohl schulisch, als auch hier im Betrieb“, so Chef Burkhard Günnel. Seinen Schweißerschein machte der Nauener, der seit seinem elften Lebensjahr bei der Nauener Feuerwehr aktiv ist, bereits im zweiten Lehrjahr und auch die Abkantmaschine erfordert Fingerspitzengefühl. „Die kann nicht jeder bedienen. John aber hat sich auf Blechverarbeitung spezialisiert“, so Günnel, der seinem zehnköpfigen Team alle zwei Jahre den Schweißerschein finanziert. „Das ist ungewöhnlich für einen so kleinen Betrieb und brachte schon so manchen Auftraggeber zum Staunen. Ich finde es wichtig, dass jeder meiner Mitarbeiter diese Kompetenz besitzt, auch wenn es mit hohen Kosten verbunden ist“, so der Geschäftsführer, der seit Betriebsgründung im Jahr 2000 ausbildet. „Damals hatten wir pro Jahr noch zehn bis 20 Bewerber. In der letzten Zeit ist es immer schwerer geworden überhaupt jemanden zu finden – und an Arbeit mangelt es bestimmt nicht.“ Umso erfreulicher sei es daher, dass John Kelm ein Vorzeige-Azubi ist. „Er verkürzt die dreieinhalbjährige Ausbildung um ein halbes Jahr und wird anschließend von uns übernommen – so jemanden findet man halt nicht alle Tage“, freut sich Burkhard Günnel.

Und auch der nächste Auszubildende steht schon fest. „Ein langjähriger Mitarbeiter geht bald in Rente und sein Enkel möchte bei uns lernen. Wir sind ein familiärer Betrieb, da passt das doch ganz gut“, lacht der Geschäftsführer.

Von Laura Sander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg